Um die 1000 Menschen bei Beerdigung eines „einsamen Soldaten“

Freitag, 29. März 2019 |  Dov Eilon

Alex Sasaki war ohne seine Familie aus den USA nach Israel gekommen, um in der israelischen Armee zu dienen. Er war ein sogenannter „einsamer“ Soldat und diente in der Golani- Einheit als Kämpfer. Zu Beginn der Woche wurde er tot in seiner Wohnung aufgefunden.

Da er ganz alleine im Land war, wurde die Öffentlichkeit auf verschiedenen Facebookseiten aufgerufen, ihm und seinen Eltern die Ehre zu erweisen und ihn auf seinem letzten Weg zu begleiten. Auch die Armee veröffentlichte eine Mitteilung über die anstehende Beerdigung, damit so viele Soldaten wie möglich an der Zeremonie teilnehmen konnten.

Viele folgten dem Aufruf und versammelten sich gestern früh auf dem Militärfriedhof auf dem Herzlberg in Jerusalem, um dem einsamen Soldaten für seinen Dienst für das Land zu ehren. Mehr als tausend Menschen, darunter Soldaten und Bürger, die Alex nicht persönlich kannten, nahmen an der Beerdigungszeremonie teil. Sein Befehlshaber, Yonatan Lux, sprach für ihn das Kaddish-Gebet.

"Deine Freunde und Kommandeure sahen in Dir eine Inspiration, einen treuen Freund, der seine Verantwortung auf die bestmögliche Weise wahrnimmt", sagte Oberst Itai Matak, Kommandeur des 12. Bataillons. "Du bist nach Israel gekommen und hast dich für den schwierigen und bedeutsamen Weg entschieden. Für mich bist Du die Verkörperung des Zionismus. Du hast Ruhe und Einigkeit gebracht. Wir werden uns an Deine Lebensfreude und Lächeln erinnern, die selbst in kalten und harten Nächten anwesend waren.“

Die Eltern von Alex, Shelly und Steve, die aus den USA kamen, um sich von ihrem Sohn zu verabschieden, sagten vor dem Grab: “Wir begraben unseren Sohn in der Erde, die er so sehr liebte.”

(Foto: Yonatan Sindel/Flash90)

Unterstützen Sie Israels “Einsame Soldaten!”

Möchten Sie mehr Nachrichten aus Israel erhalten?
Klicken Sie hier um den KOSTENLOSEN täglichen Newsletter per Email zu erhalten.

Aktuelle Ausgabe

FERIENWOHNUNG IM HERZEN VON JERUSALEM

Informationen unter:

E-Mail: info@israelheute.com

TEL.: 00972-2-6226880