USA bezeichnen „Westbank“ und den Golan nicht mehr als "besetzte Gebiete"

Donnerstag, 14. März 2019 |  David Lazarus

Das US-Außenministerium hat die Golanhöhen in seinem jährlichen Menschenrechtsbericht für 2018, der diese Woche veröffentlicht wurde, als "von Israel kontrolliertes Territorium" bezeichnet. Alle früheren Regierungen hatten sich geweigert, die israelische Souveränität auf dem Golan anzuerkennen, und das Gebiet konsequent als "besetztes Gebiet" bezeichnet.

Darüber hinaus werden in dem Bericht im Bezug auf die "Westbank" und dem Gazastreifen Begriffe wie "besetzt" oder "unter Besatzung" nicht mehr verwendet, im Gegensatz zu allen US-Behörden, die diese Bezeichnungen in Bezug auf Judäa und Samaria und alle von Israel im Sechstagekrieg von 1967 eroberten Gebiete bis jetzt verwendet hatten.

1981 hat Israel die Golanhöhen offiziell annektiert, obwohl die internationale Gemeinschaft die israelische Souveränität in der Region noch nicht anerkannt hat. Ein Großteil des Golan wird von drusischen Gemeinden bewohnt, die sich als vorbildliche Bürger der jüdischen Nation erwiesen haben und in ihrem Dienst in der israelischen Armee ihre angenommene Heimat verteidigen.

Anhaltende Auseinandersetzungen zwischen den syrischen Streitkräften von Assad, der Hisbollah und den vom Iran unterstützten Milizen gegen die Rebellen auf dem Golan direkt an der Grenze zu Israel haben Beobachtern deutlich gemacht, dass Israel die Golanhöhen niemals verlassen kann.

Erst in dieser Woche besuchte der führende republikanische Senator Lindsey Graham zusammen mit Ministerpräsident Benjamin Netanjahu und dem US-Botschafter in Israel David Friedman die Golanhöhen, um über Pläne zur amerikanischen Anerkennung der Souveränität Israels in den Golanhöhen als strategisch wichtigen Teil des jüdischen Staates zu diskutieren. „In Zusammenarbeit mit Senator Ted Cruz werde ich mich bemühen, den Golan jetzt und für immer als Teil des Staates Israel anzuerkennen", sagte Graham während des Besuchs. „Israel hat dieses Gebiet im Kampf um das Überleben besetzt. Dieses Territorium wurde militärisch besetzt, da es als Startpunkt für den Angriff auf den Staat Israel diente. Dieses Gebiet hat eine reiche jüdische Geschichte ", erklärte Graham.

Bild: Schild an der Grenze zu Syrien in den Golanhöhen (Foto: Flash90)

Möchten Sie mehr Nachrichten aus Israel erhalten?
Klicken Sie hier um den KOSTENLOSEN täglichen Newsletter per Email zu erhalten.

Aktuelle Ausgabe

FERIENWOHNUNG IM HERZEN VON JERUSALEM

Informationen unter:

E-Mail: info@israelheute.com

TEL.: 00972-2-6226880