Um in Israel zu leben, lassen Palästinenser auch ihre Kinder allein

Montag, 18. Februar 2019 |  Ryan Jones

Es wird gesagt, dass Israel ein schrecklicher, diskriminierender und rassistischer Ort für Araber ist. Es wird geschrien, Israel sei ein Apartheid-Staat!

Glauben Sie das nicht.

Aber wenn Sie nicht bereit sein sollten, Israel in dieser Angelegenheit zu glauben, dann hören Sie vielleicht den Arabern des von der Hamas beherrschten Gazastreifens zu.

Diese möchten so sehr in Israel leben, dass sie sogar bereit sind, dafür ihre eigenen Kinder zu verlassen.

Die israelische Armee zeigt sich zunehmend besorgt über ein neues Phänomen, bei dem palästinensische Eltern aus Gaza nach Israel kommen, um ihre Kinder zur medizinischen Behandlung zu bringen, nur um dann diese Kinder an der Grenze zum Gazastreifen zu verlassen und zu verschwinden.

Dabei handelt es sich um Menschen, die von Israel die offizielle Genehmigung erhalten haben, ihre kranlen Kinder zu einer kostenlosen medizinischen Behandlung zu bringen (oh, diese bösen Zionisten!), und die dann diese Kinder an der Grenze zurücklassen, in der Hoffnung, dass jemand sie abholen und für sie sorgen wird.

In jedem Fall sind diese Eltern mehr um ihr eigenes Wohlergehen besorgt, und sie wissen, dass sie, anders als in den Mainstream-Medien dargestellt, die beste Versorgung im jüdischen Staat finden.

Sogar als Illegale, die vor den Behörden flüchten müssen, ziehen sie es vor in Israel statt uner der Hamas zu leben. Das sollte uns etwas bezüglich der Richtigkeit dieser Apartheit-Anschuldigungen sagen, nicht wahr?

In der israelischen Armee wird erklärt, dass es mehrmals im Monat vorkomme, dass Kinder von ihren Eltern verlassen werden und dass die Zahl der Fälle zunehmen würde.

Oberst Iyad Sarhan, Leiter der Koordinierung der Regierungsaktivitäten in den sogenannten Gebieten, und selbst ein Araber, schrieb in einer Erklärung:

”Dies ist ein ein nicht akzeptables Phänomen. Als Vater verstehe ich nicht, wie ein Elternteil sein Kind verlassen und es in den Händen eines Fremden überlassen kann, ohne sich um sein Wohlergehen und seine Sicherheit zu kümmern. Diejenigen, die sich für einen Aufenthalt in Israel entscheiden, verstoßen gegen die Bestimmungen ihrer Aufenthaltsgenehigung. Als Mensch und als Vater hoffe ich, dass dieses Phänomen aufhören wird und die Bewohner des Gazastreifens ihren Kindern Vorrang vor allem anderen geben werden."

FOTO: Ein palästinensisches Kind, das an der Grenze zu Gaza von israelischen Soldaten gefunden wurde, stellt die Anschuldigungen in Frage, dass israelische Soldaten herzlose "Kindermörder" sind, wenn palästinensische Eltern offenbar kein Problem damit haben, ihre Kinder bei den besagten Soldaten zu lassen. (COGAT)

Möchten Sie mehr Nachrichten aus Israel erhalten?
Klicken Sie hier um den KOSTENLOSEN täglichen Newsletter per Email zu erhalten.

Aktuelle Ausgabe

FERIENWOHNUNG IM HERZEN VON JERUSALEM

Informationen unter:

E-Mail: info@israelheute.com

TEL.: 00972-2-6226880