Video des Tages

Dienstag, 5. Februar 2019 |  NAI Redaktion

Tel Aviv, Ayalon

Die Ayalon-Schnellstraße durch Tel Aviv ist wohl die am meisten befahrende Straße Israels. Jeden Tag erreichen zigtausende Pendler über diese Straße ihren Arbeitsplatz. Und fahren Abends wieder nach Hause. Obwohl die Straße in beiden Fahrtrichtungen vierspurig ist, an einigen Stellen gibt es sogar noch mehr Fahrspuren, es der morgendliche und abendliche Stau vorprogrammiert und Teil des alltäglichen Lebens. Man versucht, gegen diese Staus durch die Verbesserung der öffentlichen Verkehrsmittel gegen diese Staus anzugehen, doch mit zur Zeit wenig Erfolg. Es gibt die sogenannte „schnelle Spur“, auf der man gegen Bezahlung fahren kann und zu Stoßzeiten auch recht viel Zeit spart, doch eine echte Lösung für das Problem ist das nicht. Auch wird ein Park & Ride System angeboten, wo man sein Auto noch vor Tel Aviv, am Beginn der „schnellen Spur“ abstellen kann und mit einem Shuttle-Bus gratis weiter in die Stadt fahren kann. Doch die Staus gibt es noch immer. Vielleicht wird die Tel Aviver Metro, die momentan gebaut wird, Abhilfe leisten. Bis es soweit ist, gehört der Stau auf der Ayalon-Straße leider genau so zu Tel Aviv wie der schöne Dizengoff-Platz. Das heutige Video zeigt uns die Einfahrt nach Tel Aviv auf der Ayalon-Straße. In der Mitte der Straße fährt der Zug.

Möchten Sie mehr Nachrichten aus Israel erhalten?
Klicken Sie hier um den KOSTENLOSEN täglichen Newsletter per Email zu erhalten.

Aktuelle Ausgabe

FERIENWOHNUNG IM HERZEN VON JERUSALEM

Informationen unter:

E-Mail: info@israelheute.com

TEL.: 00972-2-6226880