Hüten Sie sich vor "Fake News" aus dem Iran

Montag, 4. Februar 2019 |  David Lazarus

Facebook hat hunderte von iranischen Konten entfernt, die dazu benutzt wurden, Falschinformationen über Israel in den USA und anderen Regionen zu verbreiten. Facebook zufolge waren 783 Konten und Gruppen auf Facebook und Instagram, die aus dem Iran stammten, gefälschte Konten, die zur Förderung der iranischen Propaganda verwendet wurden.

Die meisten Posts auf diesen Konten waren auf Israel gerichtet, einschließlich Artikeln, die dem jüdischen Staat das Existenzrecht verweigerten. Facebook erklärte: „Dazu gehörten Kommentare, die Berichte der iranischen Staatsmedien zu Themen wie den Beziehungen zwischen Israel und Palästina wiederverwendeten. Diese Aktivität wurde vom Iran aus geleitet, in einigen Fällen wurden iranische staatliche Medieninhalte in einer koordinierten falschen Art gegen Personen auf der ganzen Welt neu ausgerichtet.” Das ist eine schöne Art zu sagen, dass die iranische Regierung einen weltweiten Angriff auf gefälschte Nachrichten auf Israel koordiniert hat .

Facebook berichtete weiter, insgesamt 262 Seiten, 356 Konten und 3 Facebook-Gruppen gefunden zu haben, sowie 162 Konten auf Instagram, die zur Verbreitung der iranischen Propaganda eingerichtet wurden, indem sie "Nachrichten" über aktuelle Ereignisse veröffentlichen. Die gefälschten Facebook-Seiten hatten bereits zwei Millionen "Follower" gesammelt, 1.600 Menschen hatten sich mindestens einer der oben genannten Gruppen angeschlossen und 254.000 folgten den Instagram-Konten.

Die Konten wurden in mehreren Dutzend Ländern, einschließlich Israel, angeklickt und gelesen. Dies ist jedoch nur die Spitze des Eisbergs. Facebook gibt zu, dass sie weit davon entfernt sind, zu überprüfen, woher der Inhalt dieser gefälschten Websites kommt. Einige dieser Berichte stammen aus dem Jahr 2014, als eine gefälschte Facebook-Seite Anhänger zu einer antiisraelischen Veranstaltung einlud. Vor kurzem war ein Ereignis aus einem falschen iranischen Konto für Mai 2018 geplant. Hunderte von Menschen bekundeten Interesse, an diesen Veranstaltungen teilzunehmen.

Möchten Sie mehr Nachrichten aus Israel erhalten?
Klicken Sie hier um den KOSTENLOSEN täglichen Newsletter per Email zu erhalten.

Aktuelle Ausgabe

FERIENWOHNUNG IM HERZEN VON JERUSALEM

Informationen unter:

E-Mail: info@israelheute.com

TEL.: 00972-2-6226880