Video des Tages

Freitag, 1. Februar 2019 |  Dov Eilon

Natur in Tel Aviv

Man muss nicht immer in den Süden fahren, um das frühlingshafte Wetter in Israel mit der wunderschönen Blüte der roten Anemonen und anderen Blumen zu genießen. Dazu braucht man nicht einmal die Stadt tel Aviv zu verlassen. Denn die Stadt mit ihrem sehr urbanen Charakter hat auch eine ganze Menge an Natur zu bieten. Das heutige Video zeigt uns einige der schönsten Stücke Natur der Stadt Tel Aviv. An den Ufern des Yarkon Flusses befindet sich der gleichnamige Patk, die grüne Lunge Tel Avivs. Dort befindet sich auch die historische Stätte Sheva Tachanot, sieben Mühlen, wo sich zur Zeit der Osmanen mindestens 11 Paare von Mühlsteinen befunden hatten, die vom Wasser des Yarkon betrieben wurden. Die Überreste dieser Mühlen wurden zu Beginn der 2000er Jahre entdeckt, Ein weiterer besonderer Ort, nicht weit entfernt von den Mühlen ist der sogenannte „Napoleon-Hügel“, auch bekannt unter dem Namen Tel Gerisa. Der Hügel hat eine Höhe von 38 Metern. DOrt befand sich schon im Jahr 2700 vor Chr. eine kleine knaanische Siedlung, die sich später zu einer Stadt entwickelte. Im Jahre 1799 rastete Napoleon mit seinem Heer auf dem Hügel, was ihm seinen Namen verlieh.

Einer der beeindruckensten Naturstätten Tel Avivs sind die sogenannten Afeka Höhlen, die aus 15 Grabeshöhlen der Samariter bestehen. Sie wurden schon im Jahr 1951 während der Arbeiten an der Eisenbahnstrecke entdeckt, wurden jedoch außer Acht gelassen. Erst im Jahr 1989, als man mit dem Bau der Ayalon Schnellstraße beschäftigt war, wurden die Grabungen dort wieder aufgenommen. Neben den archäologischen Überresten kann man dort die Blüte von zahlreichen Blumen bewundern, die für eine Region wir Tel Aviv außerordentlich ist. In unmittelbarer Nähe der Höhlen befindet sich im „Glilot-Tal“ an der Grenze zur Stadt Ramat Gab das zweitgrößte Narzissenfeld Israels, daher wird dieser Ort auch das „Tal der Narzissen“ genannt. Am Ende des Videos sehen wir noch einen ganz besonderen Platz. Es ist der „Dresner Hain“ (Churshat Dresner), dorthin bringt die Stadt Tel Aviv die Bäume, die sie fällen musste. Um die 700 böume befinden sich in diesem „Seniorenheim“ für die Bäume, die dort geplegt werden und einen regelrechten Rehabilitationsprozess durchgehen. Neben den Bäumen kann man dort jetzt auch die Blüte einer Vielzahl von Blumen bewundern. Also, sollten Sie sich gerade in Tel Aviv aufhalten, machen Sie einen kurzen Sprung in die vielleicht für viele überraschende Natur der Stadt.

Möchten Sie mehr Nachrichten aus Israel erhalten?
Klicken Sie hier um den KOSTENLOSEN täglichen Newsletter per Email zu erhalten.

Aktuelle Ausgabe

FERIENWOHNUNG IM HERZEN VON JERUSALEM

Informationen unter:

E-Mail: info@israelheute.com

TEL.: 00972-2-6226880