VIDEO: Iranischer Befehlhaber droht Israel mit seiner Vernichtung

Donnerstag, 31. Januar 2019 |  NAI Redaktion

Das Middle East Media Research Institute (MEMRI) hat gestern (Mittwoch) ein Video veröffentlicht, in dem der stellvertretende Befehlshaber der iranischen Revolutionsgarden, Hussein Salami, einmal mehr Israel vor seiner Vernichtung warnt.

Die Rede wurde im November 2018 im iranischen Sender Ofogh TV gesendet. Hussein Salami sprach vor einem vollbesetzten Saal von einer “vereinigten islamischen Armee” in Syrien, bestehend aus Libanesen, Irakern, Afghanen, Pakistaner, Iraner und Jemeniten, die notwendig sei, “die Missetäter auszulöschen”.

Weiter sagte er, dass die Zionisten wüssten, dass jeder neue Krieg zu der Vernichtung Israels führen würde. Die Machtbasis der islamischen Revolution habe sich vom östlichen Mittelmeer bis zum Norden des Roten Meeres ausgebreitet, die islamische Welt formiere sich als “Grundlage für eine neue Zivilisation”.

“Unser Leistungsfähigkeit unserer Raketen ist gewachsen”, sagte er weiter. “Das ist nicht unsere einzige Fähigkeit, aber davor fürchtet sich unser Feind.”

Es ist nicht neu, dass der Iran den jüdischen Staat mit der Vernichtung droht. So wurde zum Beispiel im Oktober dem israelischen Ministerpräsidenten Netanjahu geraten, das “Schwimmen im Mittelmeer zu üben”, denn bald werde er sein Land verlassen müssen.

Möchten Sie mehr Nachrichten aus Israel erhalten?
Klicken Sie hier um den KOSTENLOSEN täglichen Newsletter per Email zu erhalten.

Aktuelle Ausgabe

FERIENWOHNUNG IM HERZEN VON JERUSALEM

Informationen unter:

E-Mail: info@israelheute.com

TEL.: 00972-2-6226880