Spenden-Projekt Agrarhilfe „Darom Adom”

Mittwoch, 30. Januar 2019 |  NAI Redaktion

In Israel blühen schon die Mandelbäume, ein Zeichen, dass sich der Frühling nähert. In wenigen Wochen verwandelt sich Israels Süden in ein wunderschönes rotes Blumenmeer von unzähligen Anemonen. Dafür ist besonders das Randgebiet um den Gazastreifen bekannt. Viel zu viele der Naturfelder sind im letzten Jahr den Feuerdrachen aus Gaza zum Opfer gefallen. Aber die Natur und das Leben sind stärker als der Wille unserer Feinde. „Kein Feuerdrachen kann das vernichten, was Gott geschaffen hat“, erklärte Ilan aus Sederot. „Blumen wachsen wieder und Menschen helfen uns drum herum.“

Um die israelische Landschaft am Gazastreifen wieder zu einem roten Blumenfeld zu verhelfen, wurden wir gebeten, den Menschen vor Ort gerade jetzt beizustehen! Mehr als 1000 verschiedene Feuer haben um 3000 Hektar an landwirtschaftlichen Feldern, Weiden und Bäumen zerstört. Unter anderem wurden auch 200 Bienenstöcke vernichtet.

Das Ökosystem muss den israelischen Landwirtschaftlern im Süden zufolge dringend erneuert werden, besonders Nektarbäume. Auch die Wiederherstellung der Natur und der Weiden für Bienenstöcke ist besonders dringend.

Möchten Sie mehr Nachrichten aus Israel erhalten?
Klicken Sie hier um den KOSTENLOSEN täglichen Newsletter per Email zu erhalten.

Aktuelle Ausgabe

FERIENWOHNUNG IM HERZEN VON JERUSALEM

Informationen unter:

E-Mail: info@israelheute.com

TEL.: 00972-2-6226880