"Trump weiß nicht, was er tut"

Donnerstag, 3. Januar 2019 |  NAI Redaktion

US-Präsident Donald Trump hat Israel im letzten Monat überrascht, als er plötzlich beschloss, die amerikanische Truppen aus Syrien abzuziehen. Am Donnerstag schockierte Trump den jüdischen Staat, als er unmissverständlich erklärte, dass der Iran in der vom Krieg zerstörten Nation im Nahen Osten alles tun könne, was er will.

Die größte Sorge Israels bezüglich des blutigen syrischen Bürgerkriegs waren die Bemühungen des Iran, dort eine militärische Präsenz aufzubauen, um von dort aus, wie es in Teheran bestätigt wurde, den jüdischen Staat weiter zu bedrohen.

Die amerikanische Militärpräsenz an der syrisch-irakischen Grenze machte es dem Iran schwieriger, Truppen und Ausrüstung ins Land zu bringen, und diejenigen, die durchkamen, sahen sich oft verheerenden israelischen Luftangriffen ausgesetzt.

Aber wenn die Grenzregion nicht mehr unter der Kontrolle der US-Militärs steht, so befürchtet Jerusalem, wird das iranische Militär nach Syrien strömen wird, genau jetzt, wo die verbesserte russische Luftabwehr die Fähigkeit Israels zur Kontrolle des Luftraumes verschlechtert hat.

Als er beim Kabinettstreffen vom Mittwoch im Weißen Haus auf das Thema angesprochen wurde, schien Trump unbesorgt zu sein.

“Offen gesagt, können die Iraner dort machen, was sie wollen", platzte es aus Trump heraus.

Offiziell reagierte die israelische Regierung nicht auf die Bemerkung. Aber eine israelische Quelle, die darauf bestand,, anonym zu bleiben sprach, verurteilte den amerikanischen Präsidenten in einem Interview das Nachrichtenportals Ynet.

“Es ist traurig, dass [Trump] nicht das Informationsmaterial beachtet", sagte die Quelle. "Ich bin ganz schockiert. Trump weiß einfach nicht, was in Syrien und der iranischen Präsenz dort vor sich geht."

Diese Einschätzung wurde von vielen Israelis geteilt, die nach wie vor davon überzeugt sind, dass Trump der israelfreundlichste US-Präsident aller Zeiten ist, sich jetzt jedoch wegen seiner letzten Maßnahmen im Nahen Osten den Kopf zerbrechen.

Möchten Sie mehr Nachrichten aus Israel erhalten?
Klicken Sie hier um den KOSTENLOSEN täglichen Newsletter per Email zu erhalten.

Aktuelle Ausgabe

FERIENWOHNUNG IM HERZEN VON JERUSALEM

Informationen unter:

E-Mail: info@israelheute.com

TEL.: 00972-2-6226880

Am meisten gelesen

Raketenangriff auf Tel Aviv
Aus dem Gazastreifen wurden...
Verliert die Hamas die Kontrolle  über Gaza?
"Die Hamas ruiniert unser...