WAS IST IN DEM NAMEN?

Montag, 31. Dezember 2018 |  NAI Redaktion

Aus biblischer Sicht ist die Suche nach einem Namen eine tiefgründige, geistliche Aktion. Hebräische Namen sagen etwas über das Wesen und den Charakter des Namensträgers aus. Gott nannte den ersten Menschen Adam – ein Name, der die Erschaffung des Menschen aus dem Staub der Erde (adamah) bezeugt. Die Namensgebung fand erst statt, nachdem Adam ein lebendiges Geschöpf geworden war. Es mag offensichtlich klingen oder auch nicht, aber die Wahl eines Namens für jede einzelne Person bestätigt ihre Existenz.

Da es in der Bibel und in jüdischen Quellen Namen für den Messias gibt, bedeutet das, man geht von seiner Existenz als individuelle und erkennbare Person aus. Da ihm darüber hinaus viele verschiedene Namen gegeben sind, helfen die Quellen dabei, ein volleres und tieferes Bild von ihm zu kreieren. In gewissem Sinne hilft uns jeder Name, ihn besser kennenzulernen...

Möchten Sie mehr Nachrichten aus Israel erhalten?
Klicken Sie hier um den KOSTENLOSEN täglichen Newsletter per Email zu erhalten.

Aktuelle Ausgabe

FERIENWOHNUNG IM HERZEN VON JERUSALEM

Informationen unter:

E-Mail: info@israelheute.com

TEL.: 00972-2-6226880

Am meisten gelesen

Raketenangriff auf Tel Aviv
Aus dem Gazastreifen wurden...
Verliert die Hamas die Kontrolle  über Gaza?
"Die Hamas ruiniert unser...