Starke Regenfälle im ganzen Land

Donnerstag, 6. Dezember 2018 |  NAI Redaktion

Die Meteorologen des israelischen Wetterdienstes hatten es vorausgesehen. Schon heute Vormittag begann es im Norden und an der Küste, heftig zu regnen. Später weiteten sich die Regenfälle auf das ganze Land aus. In Rehovot mussten Kinder aus einem überschwemmten Kindergarten gerettet werden.

Die starken Regenfälle in Israel, die heute früh begonnen hatten, haben in zahlreichen Städten zu Überschwemmungen geführt. In Tel Aviv bildeten sich an der Allenby-Straße große Pfützen, die den Verkehr erheblich behinderten. Eine durch den Regen verursachte Störung der Ampeln sorgten auf der Azrieli-Kreuzung für ein Verkehrschaos. Auch in den Städten Rishon LeZion und Bat-Yam berichteten Einwohner von Überschwemmungen in mehreren Stadtvierteln.

Doch das größte Drama ereignete sich in der Stadt Rehovot, wo ein Komplex mit drei Kindergartenklassen überschwemmt wurde. Die örtliche Feuerwehr rettete um die 50 Kinder mithilfe von Schlauchbooten aus dem überfluteten Kindergarten.

(Foto: Stadtverwaltung Rishon LeZion)

Das winterliche und regnerische Wetter soll auch am Wochenende anhalten. Dabei sollen die bedeutendsten Regenmengen im Norden und an der Küste fallen. Meteorologen zufolge seien die heutigen Regenfälle der offizielle Beginn des Winters. In vielen Städten könnte bereits jetzt die durchschnittliche Niederschlagsmenge für den Monat Dezember erreicht werden, was optimistisch für die Fortsetzung des gerade erst begonnenen Winters sein könnte.

>
Regen in Israel

Möchten Sie mehr Nachrichten aus Israel erhalten?
Klicken Sie hier um den KOSTENLOSEN täglichen Newsletter per Email zu erhalten.

Aktuelle Ausgabe

FERIENWOHNUNG IM HERZEN VON JERUSALEM

Informationen unter:

E-Mail: info@israelheute.com

TEL.: 00972-2-6226880