Chanukka – das Fest des Olivenöls

Donnerstag, 6. Dezember 2018 |  NAI Redaktion

Wir feiern in dieser Woche das Chanukka-Fest. Chanukka – das Fest des Lichts und des Öls! Die Menora, der siebenarmiger Leuchter, der im Tempel in Jerusalem stand, sollte niemals erlöschen. Die Griechen hielten damals das Land besetzt und drangen in das Allerheiligste im Tempel ein und entweihten das dort vorhandene Olivenöl. Die Hasmonäer fanden nach ihrem Sieg nur noch ein kleiner Krug mit Öl, das gerade für einen Tag ausreichte. Für die Herstellung neuen geweihten Öls brauchte es acht Tage. Die Menora wurde wieder angezündet und ein Wunder geschah! Das Öl hielt acht Tage lang an, solange, bis neues reines Öl hergestellt werden konnte.

Da Chanukka uns an das Öl-Wunder erinnert, essen wir in dieser Zeit viele ölige Speisen wie z. B. Latkes (frittierte Kartoffelpuffer) und Sufganiot (Pfannkuchen, Berliner).

Der perfekte Zeitpunkt also während des Chanukka-Festes unser außergewöhnlich hochwertiges Kanaan Olivenöl "Eden" aus dem Süden Israels zu bestellen!

Möchten Sie mehr Nachrichten aus Israel erhalten?
Klicken Sie hier um den KOSTENLOSEN täglichen Newsletter per Email zu erhalten.

Aktuelle Ausgabe

FERIENWOHNUNG IM HERZEN VON JERUSALEM

Informationen unter:

E-Mail: info@israelheute.com

TEL.: 00972-2-6226880