Video des Tages

Donnerstag, 29. November 2018 |  NAI Redaktion

Beit Shemesh

Das heutige Video führt uns in die Stadt Beit Shemesh, die sich in der Shfela-Ebene an der Bahnlinie von Tel Aviv nach Jerusalem am Fusse der Jerusalemer Berge befindet. Beit Shemesh wurde im Jahre 1950 als Entwicklungsstadt genau dort gegründet, wo sich auch eine vor-biblische Siedlung mit dem gleichen Namen befunden hatte. Auch in der Bibel wird Beit Shemesh mehrfach erwähnt. Um die Stadt herum befinden sich ausgedehnte Kieferwälder, ein Ergebnis der Aufforstungsarbeit der ersten Siedler der Stadt. Die Lage der Stadt ist leider nicht optimal. Die Schnellstraße 1 nach Jerusalem kommt nicht bei Beit Shemesh vorbei. Auch die Eisenbahnverbindung wurde lange Zeit nicht benutzt. Erst im Jahr 2005 wurde der Zugbetrieb wieder aufgenommen und Beit Shemesh damit mit Tel Aviv und auch Jerusalem verbunden. Mit der Zeit entwickelte sich die Stadt und wurde grösser. Heute leben dort sehr viele orthodoxe Juden, ganze Stadtteile wurden für sie gebaut, was von vielen nicht religiösen Bürgern der Stadt kritisiert wird, sie fühlen sich vernachlässigt. Mehr als 50 % der Einwohner der Stadt sind heute orthodoxe Juden. Das heutoge Video zeigt einige dieser neuen Stadtteile von Bet Shemesh, wie Ramat Shilo, Gan Hatapuach und Rama Gimmel. Leider machte die Stadt keine guten Schlagzeilen, als im Jahr 2011 ultraorthodoxe Juden auf den Straßen und in Bussen eine Geschlechtertrennung einführen wollten, was zahlreiche Proteste in ganz Israel auslöste.

Seit den letzten Kommunalwahlen hat Beit Shemesh zum ersten Mal in der Geschichte eine Bürgermeisterin. Ihre Wahl war für viele eine Überraschung. Sie hat die wichtige Aufgabe vor sich, eine Bürgermeisterin aller Einwohner der Stadt zu sein.

Möchten Sie mehr Nachrichten aus Israel erhalten?
Klicken Sie hier um den KOSTENLOSEN täglichen Newsletter per Email zu erhalten.

Aktuelle Ausgabe

FERIENWOHNUNG IM HERZEN VON JERUSALEM

Informationen unter:

E-Mail: info@israelheute.com

TEL.: 00972-2-6226880