Israel Heute Morgen

Sonntag, 25. November 2018 |  Dov Eilon

Guten Morgen liebe Leser!

So viel es am Wochenende auch geregnet haben mag, am Shabbat ist das Wetter bei uns eigentlich sehr schön gewesen, bis auf eine nicht allzu lange Regenpause. Aber man kann dieses Wochenende schon als eines der ersten winterlichen Wochenenden bezeichnen. Die Temperaturen erreichten kaum die 20 Grad-Marke. Und am Freitagabend konnte man auch ein paar schöne Blitze am Himmel bewundern. Der meiste Regen fiel dann bei uns in Modiin wieder in der Nacht. Und gestern früh kam dann wieder die Sonne hervor. Die Luft hatte einen tollen Geruch nach feuchter Erde. Der Regen hat unserem Garten gut getan, alles ist wieder wunderbar grün.

Heute soll es nur noch gelegentlich etwas regnen, hier in Jerusalem scheint momentan die Sonne von einem nur sehr leicht bedeckten Himmel. Ich würde sagen, es ist jetzt das perfekte Wetter, Israel zu besuchen. Denn auch am Toten Meer und am See Genezareth liegen die Temperaturen bei angenehmen 21 und 24 Grad.

In anderen Teilen des Landes hat es wesentlich stärker geregnet als bei uns. So musste in Haifa ein Mann von dem Dach seines Autos geborgen werden, auf das er gestiegen war, nachdem sein Auto in den Wassermassen in einer Unterführung versunken war. Das war gar nicht ungefährlich, genau an dieser Stelle ist vor zwei Jahren ein Mann unter ähnlichen Umständen ertrunken. Diesmal konnte der Mann gerettet werden. Dazu musste man mit einem Schlauchboot zu ihm fahren.

Ein Feuerwehrmann nähert sich dem Autofahrer

Geschafft (Foto: Israelische Feuerwehr)

In Haifa waren innerhalb von nur zwei Stunden 15 Millimeter Regen gefallen. Diese Unterführung ist immer einer der ersten Plätze, die überschwemmt werden. Der Fahrer hätte gar nicht versuchen dürfen, da noch durchzufahren. Ich persönlich hätte das allein aus Sorge um mein Auto nicht gewagt.

Nun scheint es mit dem “Winterwetter” erst einmal wieder vorbei zu sein. Der Regen wird nachlassen und die Temperaturen sollen jeden Tag etwas nach oben gehen. Mitte der Woche werden dann sogar wieder sommerliche Temperaturen von um die 26 Grad erwartet.

Und hier ist das Wetter für heute in Israel:

Teilweise bewölkt ohne bemerkenswerte Veränderung der Temperaturen. Möglichkeit von vereinzelten Regenschauern. Folgende Höchsttemperaturen werden erwartet: Jerusalem 16 Grad, Tel Aviv 20 Grad, Haifa 18 Grad, Tiberias am See Genezareth 21 Grad, am Toten Meer 24 Grad, Beersheva 20 Grad, Eilat am Roten Meer 23 Grad. Der Wasserpegel des See Genezareth ist am Wochenende um zwei Zentimeter gestiegen und liegt jetzt bei -214.64 m unter dem Meeresspiegel.

Wir haben das Wochenende zuhause mit unserer Familie verbracht. Wir waren ja endlich mal wieder vollzählig anwesend, was in der letzten Zeit relativ selten passiert. Und dazu haben wir den Geburtstag unseres ältesten Sohnes gefeiert. Es war ein tolles Wochenende, an dem die Zeit wie in Fluge verging. Da war dann auch keine Zeit, sich mit den alltäglichen Nachrichten zu beschäftigen, noch nicht einmal die Nachrichten zum Ende der Woche haben wir uns angesehen. Normalerweise ist das eines der wenigen Fernsehprogramme, die wir uns immer ansehen. Das war auch schon früher so, als es nur ein Programm zu sehen gab, aber das ist schon sehr lange her. Diese Sendung am Freitagabend gehörte einfach zum Wochenende, genau so, wie der Spielfilm, der im Anschluss gesendet wurde.

Viel hat sich seitdem verändert, bis auf eine Sache. Noch immer ist das Wochenende und der Shabbat die Gelegenheit, mit der gesamten Familie zusammen am Tisch zu sitzen. Das festliche Essen zum Shabbat ist der Höhepunkt der Woche, der Shabbat bedeutet Familie. Das war so, als wir am Wochenende die leider schon verstorbenen Eltern einer Frau besuchten und ist jetzt so, wenn unsere Tochter von der Armee und unser Sohn mit seiner Freundin am Freitag zu uns nachhause kommen. Jetzt sind wir in der Rolle der Eltern, die besucht werden, so vergeht die Zeit.

Vor einigen Jahren gab es eine Kampagne für den sogenannten “familiären Freitag”. Denn es scheint eben auch Menschen zu geben, die nicht immer an ihre Eltern denken und nicht dazu kommen, sie am Wochenende zu besuchen. Das muss nicht einmal böse gemeint sein, es ist der Stress des Alltags, der einige Menschen dazu bringen mag, einfach nicht daran zu denken, die Eltern zu besuchen.

Familiärer Freitag

Ich hoffe, dass auch Sie, liebe Leser, ein angenehmes Wochenende mit Ihren Lieben verbracht haben und wünsche Ihnen noch einen angenehmen und erfüllten Sonntag. Wir beginnen schon einmal die neue Arbeitswoche. Und gleich wird es auch wieder aktuelle Meldungen aus Israel geben. Machen Sie es gut.

Shalom aus Jerusalem!

Dov

Möchten Sie mehr Nachrichten aus Israel erhalten?
Klicken Sie hier um den KOSTENLOSEN täglichen Newsletter per Email zu erhalten.

Aktuelle Ausgabe

FERIENWOHNUNG IM HERZEN VON JERUSALEM

Informationen unter:

E-Mail: info@israelheute.com

TEL.: 00972-2-6226880