25 Jahre Oslo Abkommen

Freitag, 16. November 2018 |  Aviel Schneider

25 Jahre sind vergangen, und noch immer streitet man darüber, wie das Oslo-Abkommen zu beurteilen sei. Das im September 1993 von Jassir Arafat und Itzchak Rabin unterzeichnete Abkommen führte zur Gründung der Palästinensischen Autonomiebehörde und erkannte die PLO (Palästinensische Befreiungsorganisation) als Führung des palästinensischen Volkes an. War Oslo ein Misserfolg? Oder doch ein Ergebnis, das heute zu einer Situation geführt hat, die als die bequemste und wirtschaftlich erfolgreichste gelten kann, die der Staat kennt?

Aviel Schneider spricht über das Abkommen von Oslo, in das man damals vor 25 Jahren große Hoffnungen gesetzt hatte.

Den vollständigen Artikel zum Video finden Sie in der Oktober-Ausgabe von Israel Heute!

Zum Lesen HIER klicken!

Möchten Sie mehr Nachrichten aus Israel erhalten?
Klicken Sie hier um den KOSTENLOSEN täglichen Newsletter per Email zu erhalten.

Aktuelle Ausgabe

FERIENWOHNUNG IM HERZEN VON JERUSALEM

Informationen unter:

E-Mail: info@israelheute.com

TEL.: 00972-2-6226880