Minister für religiöse Angelegenheiten erliegt Krebsleiden

Mittwoch, 31. Oktober 2018 |  NAI Redaktion

Der Minister für religiöse Angelegenheiten, David Azoulai, ist gestern in Folge einer Krebserkrankung im Alter von 64 Jahren gestorben. Er war von 1996 bis zum März dieses Jahres Abgeordneter der Knesset für die Shas-Partei. Noch gestern Abend wurde er in Jerusalem beigesetzt.

(Archivbild: Avi Ohayon/GPO)



Im März wurde David Azoulai in der Knesset von seinem Sohn Yinon abgelöst. Dieser bat nach dem Tod seines Vaters seine Parteifreunde darum, an dem Tag der Kommunalwahlen weiter für die Partei zu arbeiten. Dies wäre auch der Wunsch seines Vaters gewesen.

Knessetabgeordneter Yinon Ayoulai bei der Beerdigung seines Vaters (Foto: Yonatan Sindel/Flash90)

Ministerpräsident Benjamin Netanjahu verabschiedete sich von David Azoulai mit den Worten: „Eine lange Zeit beteten wir für die Gesundheit von David, der gegen eine schwere Krankheit kämpfte. Er war zwei Jahrzehnte lang Abgeordneter der Knesset und hat in der Zeit eine Reihe von Gesetzen für das Wohl der Bürger Israels eingebracht. Er war ein sehr guter und fleißiger Minister, der jedem freundlich gesinnt war, den Frieden liebte und für ihn arbeitete, Er wird mir und allen Mitgliedern der Regierung fehlen.“

Die Aufgaben des Ministers für religiöse Angelegenheiten werden nun vom Innenminister Arie Deri, einem Parteifreund des verstorbenen David Azoulai, übernommen werden.

Möchten Sie mehr Nachrichten aus Israel erhalten?
Klicken Sie hier um den KOSTENLOSEN täglichen Newsletter per Email zu erhalten.

Aktuelle Ausgabe

FERIENWOHNUNG IM HERZEN VON JERUSALEM

Informationen unter:

E-Mail: info@israelheute.com

TEL.: 00972-2-6226880