Zehntausende am Grab von Erzmutter Rachel

Sonntag, 21. Oktober 2018 |  NAI Redaktion

Zehntausende Juden besuchen auch in diesem Jahr wieder das Grab Rachels in Bethlehem. Rachel gilt als eine der Erzmütter Israels. Anlass ist der Jahrestags des Todes von Rachel, der 11. des Monats Cheshvan, der in diesem Jahr auf den Shabbat fiel. Daher begannen schon viele, den Todestag der Mutter Rachel am Donnerstag und Freitag zu begehen. Doch gestern Abend, nach Ende des Shabbats, war der Anlauf zum Grab Rachels in Bethlehem besonders groß. Das Grab wurde zwei Stunden nach Ende des Shabbats wieder für Besucher geöffnet. Den größten Anlauf von Besuchern gab es bis drei Uhr morgens, was zu erheblichen Staus auf dem Weg nach Bethlehem geführt hatte.

Die Behörde für heilige Stätten erwartet, dass bis zum Ende des heutigen Tages bis zu 45.000 Menschen am Grab Rachels gebetet haben werden. Die Polizei hat sich dementsprechend vorbereitet, um einen glatten Verlauf der Gebete am Grab zu garantieren. In der Grabstätte selbst können sich bis zu 800 Menschen aufhalten. Wegen der Enge durch die zahlreichen Besucher gibt es strenge Regeln. 70 Prozent der Besucher sind Frauen, jede von ihnen darf sich maximal fünf Minuten am Grab aufhalten, um zu beten, dann muss für die nächste Besucherin Platz gemacht werden. Nicht immer fällt es leicht, den Ort wieder zu verlassen. Dann müssen Ordner dafür sorgen und begleiten die Betende aus dem Bereich des Grabs.

„Unsere Mutter Rachel erhört unsere Gebete und hilft uns“, sagte eine der Frauen, während sie in der langen Schlange zum Grab wartet. Ein Ehepaar, das neben ihr steht, erzählt aufgeregt, dass sie die Geburt der heute 16-jährigen Tochter der Mutter Rachel zu verdanken hätten. Eine weitere Frau sagte, dass sie selbst erst geboren wurde, nachdem ihre Eltern 19 Jahre lang dafür am Grab gebetet hätten.

Viele Menschen wählen wegen der zu erwarteten Enge einen anderen Tag in der Nähe des Todestages, um das Grab zu besuchen und zur Erzmutter Rachel zu beten.

Gebet am Grabe Rachels

Möchten Sie mehr Nachrichten aus Israel erhalten?
Klicken Sie hier um den KOSTENLOSEN täglichen Newsletter per Email zu erhalten.

Aktuelle Ausgabe

FERIENWOHNUNG IM HERZEN VON JERUSALEM

Informationen unter:

E-Mail: info@israelheute.com

TEL.: 00972-2-6226880