Erster Regen in Eilat - Flughafen wegen Überflutung zeitweise geschlossen

Sonntag, 21. Oktober 2018 |  NAI Redaktion

Video: Überschwemmung am Flughafen von Eilat, die Passagiere mussten sich gedulden

Während man in Jerusalem noch auf den ersten richtigen Regen wartet, wurde die Stadt Eilat am Roten Meer und die südliche Negev-Wüste gestern Nachmittag von den ersten Fluten der Saison heimgesucht. Der Regen und Hagel waren so heftig, dass die Wadis Paran, Tzofar, Barak und Ashush in der südlichen Arave Region überflutet wurden. Die Straße 90 nach Eilat wurde gesperrt. In Eilat selbst musste der Flughafen wegen einer überfluteten Rollbahn für einige Stunden seinen Betrieb einstellen.

Auch die Busverbindung musste wegen der Sperrung der Schnellstraße 90 für einige Stunden eingestellt werden, die Stadt Eilat war von der Außenwelt abgeschnitten. Viele Israelis waren nach einem Wochenende in Eilat auf ihrem Weg nachhause und mussten sich nun gedulden, bis der Flughafen und die Straße wieder geöffnet werden konnten. Gegen 20:20 Uhr wurde die Straße 90 wieder für den Verkehr freigegeben, der Flughafen nahm seinen Betrieb um 23 Uhr wieder auf.

Wegen des starken Regens und der Gefahr von Überflutungen war gestern auch das Naturreservat Ein Gedi am Toten Meer für Ausflügler geschlossen worden. Bereits am Freitag hatte es besonders in der Stadt Netania zum Teil recht starke Regenfälle gegeben, die zu Überflutungen einige Straßen führten. Ab morgen soll sich die Wetterlage beruhigen und es soll deutlich wärmer werden.

Möchten Sie mehr Nachrichten aus Israel erhalten?
Klicken Sie hier um den KOSTENLOSEN täglichen Newsletter per Email zu erhalten.

Aktuelle Ausgabe

FERIENWOHNUNG IM HERZEN VON JERUSALEM

Informationen unter:

E-Mail: info@israelheute.com

TEL.: 00972-2-6226880