Gazastreifen: Terrorist schießt auf israelische Soldaten

Montag, 20. August 2018 |  NAI Redaktion

In den Medien wird seit einigen Tagen von der kurz bevorstehenden Einigung auf eine Waffenpause zwischen Israel und der Hamas im Gazastreifen berichtet. Doch vor Ort ist davon noch nicht allzu viel zu sehen.

Archivbild: Israelische Soldaten an der Grenze zum Gazastreifen (Foto: Abed Rahim KhatibFlash90

Heute früh (Montag) eröffnete ein Terrorist aus dem Gazastreifen das Feuer auf eine Gruppe israelischer Soldaten, die entlang der Grenze stationiert sind. Der Terrorist näherte sich gegen 7:40 Uhr Ortszeit auf bis zu 10-20 Metern dem Grenzzaun im nördlichen Gazastreifen und schoss aus unmittelbarer Nähe auf die Soldaten. Die Soldaten erwiderten das Feuer. Der Terrorist scheint ums Leben gekommen zu sein, da er am Grenzzaun reglos liegen blieb. Die Armee untersucht nun, ob er der Hamas Terror-Organisation angehört hat.

Auf israelischer Israel wurde niemand durch den Zwischenfall verletzt.

Im Süden brennt es immer noch

Während die Verhandlungen für einen Waffenstillstand zwischen Israel und der Hamas weitergehen, kommt es im Süden immer noch zu vereinzelten Bränden, die durch Feuer-Drachen und Ballons ausgelöst werden, die auch weiterhin, wenn auch in einem kleineren Umfang, vom Gazastreifen aus nach Israel fliegen gelassen werden.

Feuer im Kibbutz Bari, gestern

Möchten Sie mehr Nachrichten aus Israel erhalten?
Klicken Sie hier um den KOSTENLOSEN täglichen Newsletter per Email zu erhalten.

Aktuelle Ausgabe

FERIENWOHNUNG IM HERZEN VON JERUSALEM

Informationen unter:

E-Mail: info@israelheute.com

TEL.: 00972-2-6226880