„Hacker“ der israelischen Armee helfen dabei, den Welthunger zu bekämpfen

Montag, 20. August 2018 |  NAI Redaktion

Wir wissen, dass viele der Ansicht sind, dass israelische Soldaten an nichts anderes denken als daran, arme palästinensische Araber zu unterdrücken und zu missbrauchen. Die Realität ist jedoch, dass die israelische Armee eine der humansten Armeen der Welt ist.

Tatsächlich benutzen sehr viele israelische Soldaten die Fähigkeiten, die ihnen während ihres Dienstes in der israelischen Armee beigebracht wurden, und nutzen sie zum Wohle der ganzen Menschheit.

Ein Beispiel dafür ist ein lokales Start-up namens NRGene, das von ehemaligen Mitgliedern der berühmten 8200-Cybereinheit der israelischen Armee gegründet wurde.

Jahrzehntelang hatten Genetiker auf der ganzen Welt das Genom von Brotweizen kartiert. Die Arbeit daran war derartig aufwendig (das Weizengenom ist fünfmal so groß wie der menschliche genetische Code), dass viele Wissenschaftler es als eine unüberwindbare Aufgabe abtaten.

Das war der Moment, als die Spezialisten von NRGene einstiegen. Sie galten bereits als einige der besten der Welt beim Knacken komplexer Computercodes, jetzt entschieden sie sich für den genetischen Code von Weizen.

Innerhalb weniger Monate war es NRGene gelungen, das Genom einer lokalen Weizensorte, die als wildes Emmer bekannt ist, zu kartieren.

Das war im Jahr 2015 und wurde von Forschern der Universitäten von Haifa und Tel Aviv bejubelt, die am „International Wheat Genome Sequencing Consortium“ mitwirken.

Erst letzte Woche veröffentlichte das Konsortium schließlich die erste vollständige Sequenz des Weizengenoms. Die Rolle von NRGene bei dieser Errungenschaft, die einige als ebenso wichtig wie die Domestizierung von Weizen vor Tausenden von Jahren bezeichnen, kann nicht genug betont werden.

Aber warum ist das so wichtig?

Die beteiligten Wissenschaftler sowie Forscher auf vielen anderen Gebieten warnen seit Jahren vor einer drohenden Lebensmittelkrise. Das Bevölkerungswachstum der Welt übersteigt schnell die Produktion von Nahrungsmitteln.

Die erfolgreiche Kartierung des Weizengenoms wird es Wissenschaftlern und Landwirten nun ermöglichen, Sorten zu manipulieren und zu entwickeln, die resistenter gegen klimatische Bedingungen und widrige Wachstumsbedingungen sind und höhere Erträge erbringen.

Möchten Sie mehr Nachrichten aus Israel erhalten?
Klicken Sie hier um den KOSTENLOSEN täglichen Newsletter per Email zu erhalten.

Aktuelle Ausgabe

FERIENWOHNUNG IM HERZEN VON JERUSALEM

Informationen unter:

E-Mail: info@israelheute.com

TEL.: 00972-2-6226880

Am meisten gelesen

Raketenangriff auf Tel Aviv
Aus dem Gazastreifen wurden...
Verliert die Hamas die Kontrolle  über Gaza?
"Die Hamas ruiniert unser...