Israels perfekte Antwort auf Twitter auf eine weitere iranische Drohung, Israel zu zerstören

Mittwoch, 6. Juni 2018 |  NAI Redaktion

Irans höchster Führer, Ayatollah Ali Khamenei, war diese Woche wieder dabei und drohte, den Staat Israel von der Landkarte zu vertreiben.

Chameneis Twitter-Beitrag in englischer Sprache verdeutlichte weiter, dass es nicht nur die Politik der aktuellen israelischen Regierung ist, mit der seine Nation nicht einverstanden ist. Das iranische Regime spricht Israel nicht das Recht zu, zu existieren.

Der iranische Führer twitterte:

Unsere Haltung gegenüber Israel ist die gleiche Haltung, die wir immer eingenommen haben. #Israel ist ein schlechter bösartiger Tumor in der westasiatischen Region, der entfernt und ausgerottet werden muss: Es ist möglich und es wird passieren. 7/31/91 #GreatReturnMarch

Der abschließende Hashtag war eine Anspielung auf die von der Hamas angeführten Infiltrationsversuche entlang der Grenze zwischen Gaza und Israel, eine brisante Situation, die nach Angaben israelischer Behörden vom Iran finanziert und gefördert wird.

Da man mittlerweile weiß, dass es sinnlos ist, mit rationalen Argumenten zu reagieren, wandte sich die israelische Botschaft in den USA stattdessen der Satire zu und reagierte auf Khameneis Tweet auf die vielleicht vollkommenste Weise:

Möchten Sie mehr Nachrichten aus Israel erhalten?
Klicken Sie hier um den KOSTENLOSEN täglichen Newsletter per Email zu erhalten.

Aktuelle Ausgabe

FERIENWOHNUNG IM HERZEN VON JERUSALEM

Informationen unter:

E-Mail: info@israelheute.com

TEL.: 00972-2-6226880