Video des Tages

Mittwoch, 11. April 2018 |  NAI Redaktion

600 Holocaust-Überlebende und Angehörige singen zusammen

Für den heute Abend beginnenden Erinnerungstag an den Holocaust gab es ein ganz besonderes Projekt. Im Rahmen einer Initiative mit dem Namen „Koolulam“, dass sich zur Aufgabe gemacht hat, Menschen aus allen Bereichen der Gesellschaft zusammen zu bringen, um dann gemeinsam zu singen, wurden diesmal 600 Holocaust-Überlebende, Kinder, Enkel, Urenkel und Ur-Urenkel eingeladen, miteinander zu singen. Nach nur einer Stunde hatten alle Teilnehmer das zu singende Lied, „Chai“ (Leben), gelernt. Das Lied wurde ursprünglich von der Sängerin Ofra Haza gesungen, es war eines ihrer bekanntesten und beliebtesten Lieder. Der Satz „Ich lebe noch immer“ bekommt eine ganz besondere Bedeutung, wenn es von 600 Überlebenden des Holocaust und ihren Angehörigen gesungen wird. Es ist ein sehr emotionelle Moment, bei dem das Auge kaum trocken bleiben wird.

Möchten Sie mehr Nachrichten aus Israel erhalten?
Klicken Sie hier um den KOSTENLOSEN täglichen Newsletter per Email zu erhalten.

Aktuelle Ausgabe

FERIENWOHNUNG IM HERZEN VON JERUSALEM

Informationen unter:

E-Mail: info@israelheute.com

TEL.: 00972-2-6226880