Kampf der Mächte?

Sonntag, 18. März 2018 |  Aviel Schneider

Sind die Korruptionsvorwürfe gegen Israels Regierungschef Benjamin Netanjahu wahr? Oder handelt es sich um eine Verschwörung linker Medien? Es kommt darauf an, wen man fragt. Wo auch immer die Wahrheit liegt – ein Verlierer steht schon fest, nämlich die israelische Gesellschaft. Angenommen, Benjamin Netanjahu regiere das Land wie ein Pate, wie es die Medien ihm und seiner Regierung vorhalten, dann wäre das nicht von Vorteil. Aber es wäre ebenfalls nicht gut, wenn einer im Hintergrund agierenden linken Macht jedes Mittel recht wäre, um Netanjahus rechtsorientierte Regierung loszuwerden. Ein Kampf der Mächte.

Likudwähler sind davon überzeugt, dass die linken Medien mit Unterstützung des israelischen Rechtssystems alles ausbrüten, um Israels amtierende Regierung zu erledigen. Was den Linken in den letzten zehn Jahren bei keiner Wahl gelang, versuchen sie heute mit einem Putsch. Netanjahu ignoriert die führenden Medien im Land und erreicht via Facebook und andere soziale Netzwerke direkt das Volk. „Die Linken sind unsere Feinde und wollen meine Regierung stürzen“, warnt Netanjahu in seinen Videoclips. Seine Parole heißt: „Es wird nichts gefunden werden, weil es nichts gibt.“

Netanjahus Popularität steigt
Ungeachtet aller Korruptionsvorwürfe verliert Netanjahu nicht an Popularität. Im Gegenteil: Gemäß allen Umfragen wird seine Partei auch die nächsten Wahlen gewinnen...

Wer ist obsessiver?
Medien wie Yediot Ahronot, Ynet, Haaretz, Mako oder die Fernsehnachrichten kritisieren Netanjahu angesichts der Korruptionsvorwürfe heftig, manchmal sogar obsessiv. Andererseits ist Netanjahu ebenso besessen davon, in den Mainstream Medien ein gutes Wort über seine Politik zu erhalten.
Vieles von dem, was Netanjahu vorgehalten wird, war früher gang und gäbe. Noch nie wurde jemand derart unter die Lupe genommen wie Netanjahu...

Den vollständigen Artikel finden Sie in der kommenden April-Ausgabe von Israel Heute!

Jetzt sichern!

Archivbild: Benjamin Netanjahu (Foto: Yonatan Sindel/Flash90)

Möchten Sie mehr Nachrichten aus Israel erhalten?
Klicken Sie hier um den KOSTENLOSEN täglichen Newsletter per Email zu erhalten.

Aktuelle Ausgabe

FERIENWOHNUNG IM HERZEN VON JERUSALEM

Informationen unter:

E-Mail: info@israelheute.com

TEL.: 00972-2-6226880