Iran berichtet von einer Verdreifachung seiner Raketenproduktion. Und was ist das Ziel?

Donnerstag, 8. März 2018 |  NAI Redaktion

Es kann nur ein echtes Ziel geben.

Während der Iran im Nahen Osten viele Feinde hat, stellt nurr Israel ein wahres militärisches Hindernis für die Hegemonieträume Teherans dar.

Vor diesem Hintergrund berichtete die von der iranischen Regierung kontrollierte Nachrichtenagentur Fars am Mittwoch, dass die Islamische Republik ihre Produktion von Raketen verdreifacht habe.

Ein hochrangiger Offizier der iranischen Revolutionsgarden sagte, dass der Atomvertrag des ehemaligen US-Präsidenten Barack Obama mit dem Iran diese Erhöhung ermöglicht habe, durch die Abschaffung der strikten internationalen Kontrollen der iranischen Militäraktivitäten.

„In der Vergangenheit mussten wir den verschiedenen Gremien viele Erklärungen für unsere Aktionen geben, aber das ist jetzt nicht mehr so", sagte Brigadegeneral Amir Ali Hajizadeh.

Der Iran verfügt über Raketen, die in der Lage sind, Israel auf der anderen Seite der Region zu treffen. Aber noch viel gefährlicher ist der Versuch des Iran, im benachbarten Syrien Raketenbasen zu errichten.

Mit dieser erhöhten Raketenproduktion und einem festen Militärstützpunkt in Israels kriegszerrütteten Nachbarstaaten ist die iranische Bedrohung des jüdischen Staates exponentiell gewachsen.

Möchten Sie mehr Nachrichten aus Israel erhalten?
Klicken Sie hier um den KOSTENLOSEN täglichen Newsletter per Email zu erhalten.

Aktuelle Ausgabe

FERIENWOHNUNG IM HERZEN VON JERUSALEM

Informationen unter:

E-Mail: info@israelheute.com

TEL.: 00972-2-6226880