Israel Heute Morgen

Donnerstag, 1. März 2018 |  Dov Eilon

Guten Morgen liebe Leser!

Purim Sameach! Es ist kaum zu glauben, aber es regnet nicht und das, obwohl wir heute Purim haben. Die Sonne scheint, heute soll das Wetter sehr angenehm werden, „angenehm und sonnig“, wie gestern im Radio gesagt wurde. So werde ich heute meinen Wintermantel zuhause lassen. In Tel Aviv werden heute 21 Grad erwartet, das ist Frühling. Jetzt fragen Sie sich sicher, warum ich Tel Aviv erwähne. Ich schreibe Ihnen heute aus Modiin, denn heute werde auch ich mit meiner Familie etwas Purim feiern. Nein, ich werde mich nicht verkleiden, das macht unsere Tochter. Aber wir werden heute nach Tel Aviv fahren, denn die Basis, wo unsere Tochter ihren Armmeedienst anleistet, hat heute zu einem Familientag eingeladen. Und diese Gelegenheit zu sehen, wo unsere Tochter die nächsten anderthalb Jahre verbringen wird, lassen wir uns natürlich nicht entgehen. Allerdings wird es heute wohl recht lustig werden, mit vielen verkleideten Kindern, aber auch Soldaten, die heute wohl nicht unbedingt auf die Kleiderordnung achten werden. Zu Purim ist es erlaubt.

Und hier ist das Wetter für heute in Israel:

Teilweise bewölkt mit einem weiteren leichten Anstieg der Temperaturen. Folgende Höchsttemperaturen werden erwartet: Jerusalem 18 Grad, Tel Aviv 21 Grad, Haifa 18 Grad, Tiberias am See Genezareth 22 Grad, am Toten Meer 25 Grad, Eilat am Roten Meer 28 Grad. Der Wasserpegel des See Genezareth ist um weitere zweieinhalb Zentimeter gestiegen und liegt jetzt bei -213.57 m unter dem Meeresspiegel.

Heute werden wir auf den Straßen viele verkleidete Kinder sehen, aber auch Erwachsene. Ich bin gespannt, wem ich heute so begegnen werde, wieviele Prinzessinnen oder Wonder Women werden in der Stadt sein, auch Cowboys, Batmans, Feuerwehrmänner und Trumps werden sicher zu sehen sein. Trump ist diesen Purim ein Hit.

”Donald Trump”, gestern auf dem Machane Jehda Markt in Jerusalem (Foto: Hadas Parush/Flash90)

Gestern Abend war ich schon total in Purim-Stimmung. Jedes Fest hat, wie Sie sicher wissen, seine besondere leckere Spezialität. Und gestern erinnerte ich mich daran, dass meine Frau aus der Stadt ein paar “Oznei Haman”, die Hamantaschen, mitgebracht hatte. Ich konnte mich nicht zurückhalten und erlaubte mir einen Griff in die Tüte der leckeren Kekse. Sie waren traditionell mit Mohn gefüllt. Kinder bevorzugen allerdings die süßere Version mit Schokofüllung. Auch die Dattel-Variante kann ich sehr empfehlen. Man kann diese “Hamantaschen” auch recht einfach selber zubereiten, hier bei uns gibt es sie an jeder Ecke, daher kaufen wir sie, aber Sie, liebe Leser, können es doch mal ausprobieren, diese leckeren Purim-Kekse selber zu backen. Ich habe dafür etwas bei YouTube gesucht und sogar ein Video auf Deutsch gefunden. Die Zutaten habe ich Ihnen gleich mit aufgeschrieben:

Hamantaschen

Die Zutaten: 375g Mehl, 225g Zucker, 175g Margarine, 1 Ei, 1 TL Vanillezucker, 1TL Natron und für die Füllung: 160g gemahlener Mohn, 60g Zucker, 3 EL Honig, 1 abgeriebene Schale Zitrone, 100ml Apfelsaft und 2 EL Rosinen, viel Erfolg.

Übrigens gibt es auch in unserem Kochbuch Köstliches Israel ein Rezept für die Hamantaschen. Leser berichteten uns, das dieses Rezept sehr gelungen sei. In dem Buch finden Sie noch sehr viel andere Rezepte, die nach den jüdischen Feiertagen aufgeteilt sind, es ist sehr einfach, für jedes Fest passende Rezepte zu finden. Das war jetzt etwas Werbung, aber wenn Sie das Buch in der Hand halten werden, werden Sie mir zustimmen.

Wissen Sie was? Heute werde ich keine ernsten Themen mehr ansprechen. Wir haben Purim, da wollen wir gut gelaunt bleiben. Ich werde Ihnen jetzt nicht über die anstehende Vernehmung von Netanjahu in Bezug auf die U-Boot Affäre erzählen, auch werden Sie heute von mir kein Wort über die Möglichkeit einer militärischen Auseinandersetzung im Norden hören, die laut der israelischen Armee für dieses Jahr noch wahrscheinlicher geworden sein soll. Nein, kein Wort darüber. Kein Wort über WhatsApp Gespräche vor Gerichtsverhandlungen, wie es sich die Richterin in der Bezeq-Affäre erlaubt hatte. Heute wollen wir einfach nur fröhlich sein und viele “Oznei Haman” essen, oder wenigstens noch einen.

Daher wünsche ich Ihnen jetzt einen wunderbaren und frohen Tag, “Chag Purim Samech”, ein frohes Purim-Fest! Machen Sie es gut.

Shalom aus Modiin!

Dov

Möchten Sie mehr Nachrichten aus Israel erhalten?
Klicken Sie hier um den KOSTENLOSEN täglichen Newsletter per Email zu erhalten.

Aktuelle Ausgabe

FERIENWOHNUNG IM HERZEN VON JERUSALEM

Informationen unter:

E-Mail: info@israelheute.com

TEL.: 00972-2-6226880