Soldaten bitten um Torah-Stunden

Dienstag, 27. Februar 2018 |  NAI Redaktion

Mehrere hundert Soldaten der israelischen Armee haben einen Brief an Generalstabschef Gadi Eizenkot und dem Oberrabiner der Armee, Brigadegeneral Eyal Karim unterzeichnet, in dem sie darum bitten, die Torah-Stunden, die immer Sonntags in der Ariel Sharon Basis (auf Hebräisch Ir ha Bahadim - Die Stadt der Trainingsbasen) im Negev gegeben wurden, wieder einzuführen.

In dem Brief heißt es unter anderem: „Viele Jahre lang kam Rabbiner Peretz Einhorn jeden Sonntag zu den Sammelplätzen der Soldaten, die im Süden ihren Dienst verrichten, um ihnen den Beginn der neuen Woche nach einem Wochenende bei ihren Familien leichter zu machen. Mit viel Einsatz und Talent gelang es ihm, aus unserer „Sonntagsflaute“ und unserem stundenlangen Warten einen Sonntag der Freude zu machen und zu einer optimalen Ausnutzung der Zeit.“

„Der Rabbiner sprach mit uns über Werte und Ethik und stärkte unseren Willen, bessere Soldaten zu sein, diszipliniert, moralisch, anständig und freundlich. Er hat als ehemaliger Soldat der Givati-Einheit, eine erfrischende Einstellung als Lehrer und ist ein Führer im Geiste der Torah, die wir von Ihnen erhalten hatten, als wir unseren Eid abgelegt und mit der Torah unsere bedingungslose Loyalität gegenüber der Armee erklärt hatten. „Seht auf mich und tut ebenso; wenn ich nun an das Lager komme – wie ich tue, so tut ihr auch!“ (Richter 7,17). Das ist, was unseren Geist gestärkt hat.

Soldaten erhalten die Torah bei der Vereidigung (Foto: Yossi Zeliger/Flash90)

Für viele von uns sind die Worte des Rabbiners zu Beginn der Woche wie frische Luft zum Atmen und eine Sauerstoffquelle für die kommenden militärischen Aktivitäten, bei denen wir rennen und kriechen, schwitzen und kämpfen. Amen.“

„Diese Stunden machen gute Soldaten aus uns, Soldaten, die Sie anführen wollen, moralische und disziplinierte Kämpfer, die auch glücklich sind“, schrieben die Soldaten am Ende ihres Briefes.

Nun bleibt abzuwarten, ob die Bitte der Soldaten, die von ganzem Herzen kam, erhört wird, so dass die neue Woche im Negev bald wieder mit einer Torah-Stunde beginnen kann.

Archivbild: Die Ariel Sharon Basis im Negev (Foto: IDF Sprecher)

Möchten Sie mehr Nachrichten aus Israel erhalten?
Klicken Sie hier um den KOSTENLOSEN täglichen Newsletter per Email zu erhalten.

Aktuelle Ausgabe

FERIENWOHNUNG IM HERZEN VON JERUSALEM

Informationen unter:

E-Mail: info@israelheute.com

TEL.: 00972-2-6226880

Am meisten gelesen

Video des Tages
Das heutige Video führt uns...