Staatspräsident Rivlin in Griechenland

Freitag, 2. Februar 2018 |  NAI Redaktion

Staatspräsident Reuven Rivlin befand sich in dieser Woche auf einem dreitätigen Staatsbesuch in Griechenland, zu dem er vom griechischen Präsidenten Prokopis Pavlopoulos eingeladen worden war. Gemeinsam mit seiner Frau Nechama landete er am Sonntag Abend in Athen, wo er feierlich von einer Ehrengarde empfangen wurde.

Am Montag traf er zunächst mit Premierminister Alexis Tsipras zusammen. Am Nachmittag wurde er dann mit militärischen Ehren im Präsidentenpalast empfangen. Rivlin unterstrich die „jahrtausendealte kulturelle, geistige und politische Nähe“ zwischen den beiden Ländern und dankte Präsident Pavlopoulos für seine Gastfreundschaft.

Am Dienstag weihte der Staatspräsident gemeinsam mit Premierminister Tsipras das neue Museum für die Opfer des Holocaust in Saloniki ein. Die jüdische Gemeinde von Griechenland wurde während des Holocaust von den Nazis fast vollständig ausgelöscht. Nur sehr wenige überlebten die Lager, von denen einige nach Griechenland zurückkehrten, andere emigrierten nach Europa, Amerika und Israel.

Mittwoch besuchte Rivlin gemeinsam mit führenden Offizieren der griechischen Armee einen Stützpunkt der griechischen Marine in Salamina auf Salamis. Dabei wurde über eine Zusammenarbeit der israelischen und griechischen Marine gesprochen.

Die Beziehungen zwischen Griechenland und Israel haben sich in den letzten Jahren sehr verstärkt. Die beiden Länder kooperieren auf verschiedenen Gebieten, wie Militär, Wirtschaft und Kultur. Jedes Jahr nehmen die Armeen beider Länder an Marine-Übungen teil. Auch sind beide Länder zusammen mit Italien und Zypern an einer möglichen Unterwasser-Pipeline interessiert, das natürliches Gas vom östlichen Mittelmeer nach Europa bringen soll.

Bild: Die Präsdenten Rivlin und Pavlopoulus (Foto: Haim Zach/GPO)

Möchten Sie mehr Nachrichten aus Israel erhalten?
Klicken Sie hier um den KOSTENLOSEN täglichen Newsletter per Email zu erhalten.

Aktuelle Ausgabe

FERIENWOHNUNG IM HERZEN VON JERUSALEM

Informationen unter:

E-Mail: info@israelheute.com

TEL.: 00972-2-6226880

Am meisten gelesen

Video des Tages
Das heutige Video führt uns...