Umfrage: Kein Vertrauen in die Zweistaatenlösung

Freitag, 26. Januar 2018 |  NAI Redaktion

Jahrelang wurde die sogenannte Zweistaatenlösung, die Gründung eines palästinensischen Staates westlich des Jordans neben dem Staat Israel, als einzige Lösung für die Beendigung des israelisch-palästinensischen Konflikts angesehen.

Die Ergebnisse einer neuen Umfrage zeigen jedoch, dass immer weniger Menschen, sowohl bei den Israelis als auch bei den Palästinensern, an diese Lösung glauben. Die Umfrage wurde vom Steinmetz-Friedensforschungszentrum der Universität Tel Aviv und dem palästinensischen Zentrum für Politik und Forschung in Ramallah durchgeführt.

Die Befragten wurden darum gebeten, zu einem konkreten Friedensplan Stellung zu nehmen, der bei vergangenen Friedensgesprächen auf dem Verhandlungstisch lag.

Diesem Plan zufolge sollte ein entmilitarisierter palästinensischer Staat entstehen, in den Grenzen von Juni 1967 unter Austausch von Gebieten, der Zusammenführung von Familien von 100.000 palästinensischen Flüchtlingen, mit West-Jerusalem als Hauptstadt Israels und Ost-Jerusalem als Hauptstadt Palästinas (die Altstadt sollte unter beiden Seiten aufgeteilt werden), sowie einem Ende weiterer Forderungen seitens der Palästinenser.

Und was sagten die Befragten zu diesem Programm? 54% der jüdischen Israelis lehnten den Plan ab, auf der Seite der Palästinenser sprachen sich nicht weniger als 57% gegen diesen Plan der Zweistaatenlösung aus.

Nur eine Minderheit unter den Juden und den Palästinensern (46%, bzw. 43%) würden so einen Friedensplan unterstützen, um den Konflikt zu beenden.

Dazu sei noch zu bemerken, dass die Jerusalem-Erklärung von US-Präsident Trump, in der er die Stadt Jerusalem als die Hauptstadt Israels anerkannte, auf der palästinensischen Seite zu einem Rückgang von 6% derer, die den Plan unterstützen, geführt hat, in einem Vergleich zu einer ähnlichen Umfrage vom Juni 2017. Seitens der jüdischen Israelis hatte die Jerusalem-Erklärung keinen Einfluß gehabt, das Umfrageergebnis blieb fast identisch.

Archivbild: Jerusalemer Fußgängerzone (Foto: Anna Kaplan/Flash90)

Möchten Sie mehr Nachrichten aus Israel erhalten?
Klicken Sie hier um den KOSTENLOSEN täglichen Newsletter per Email zu erhalten.

Aktuelle Ausgabe

FERIENWOHNUNG IM HERZEN VON JERUSALEM

Informationen unter:

E-Mail: info@israelheute.com

TEL.: 00972-2-6226880