Die falschen Fragen

Sonntag, 21. Januar 2018 |  Ryan Jones

Dr. Khalil Shikaki, der Direktor des Palästinensischen Zentrums für Politik und Umfragen, ist sehr pragmatisch. Er ist der Typ von Palästinenser, dem man es ansieht, dass die Israelis mit ihm leicht Frieden schließen können. Er ist sogar einer der Palästinenser, der vor dem Beginn des Oslo-Friedensprozesses mit vielen israelischen Juden in Harmonie zusammenlebte...

Direkt nach der Anerkennung Jerusalems als Hauptstadt Israels durch die USA, was zur neuen Ausrede für den fehlenden Frieden geworden ist, hat Shikaki eine interessante Umfrage unter Palästinensern durchgeführt. Allerdings mögen dabei teilweise auch die falschen Fragen gestellt worden sein.

Zum Beispiel zeigte Shikaki, dass schon immer jeder dritte Palästinenser die Anwendung von Gewalt guthieß und daran auch weiterhin festhält. Auf die Frage, was dazu motiviere, räumte Shikaki ein, dass dies nicht, wie oft in ausländischen Medien dargestellt, die sozio-ökonomische Situation sei, sondern religiöser Eifer. Ich höre daraus: Wenn es heute in der Westbank und im Gazastreifen drei Millionen Palästinenser gibt, sind also eine Million von ihnen Befürworter des Dschihad. Shikaki ergänzte noch, dass mehr als 70 Prozent der Palästinenser, mit denen er sprach, der Meinung seien, dass die Terrorgruppen nicht entwaffnet werden sollten.

Die meisten Palästinenser wollen, dass die Terrorgruppe "Islamischer Jihad" weiterhin bewaffnet bleibt (Foto: Abed Rahim Khatib/Flash90)

Shikaki wurde dann gefragt, warum die Palästinenser nicht zum Frieden erzogen werden und warum ihre Schulbücher weiterhin zur Gewalt gegen Juden anstacheln. Er gab zu, diesen Aspekt nie untersucht zu haben. Er sei aber der Meinung, dass „die meisten Palästinenser glauben, ihre Bildung sei recht gut, hingegen die israelische Bildung voller Hetze“...

Den vollständigen Artikel finden Sie in der aktuellen Februar-Ausgabe von Israel Heute!

Jetzt sichern!

Bild: Dr. Khalil Shikaki (Foto: Flash90)

Möchten Sie mehr Nachrichten aus Israel erhalten?
Klicken Sie hier um den KOSTENLOSEN täglichen Newsletter per Email zu erhalten.

Aktuelle Ausgabe

FERIENWOHNUNG IM HERZEN VON JERUSALEM

Informationen unter:

E-Mail: info@israelheute.com

TEL.: 00972-2-6226880

Am meisten gelesen