Netanjahu: „Die US-Botschaft wird früher als erwartet nach Jerusalem ziehen“

Mittwoch, 17. Januar 2018 |  NAI Redaktion

Als der amerikanische Präsident Donald Trump die Stadt Jerusalem öffentlich als die Hauptstadt des Staates Israel anerkannte, sagten sowphl er als auch seine Administration, dass es mehrere Jahre dauern wird, die amerikanische Botschaft nach Jerusalem zu verlegen.

Doch Ministerpräsident Benjamin Netanjahu sagte, dass er erwarte, dass dies viel schneller geschen würde.

Auf einer Pressekonferenz während seines Besuchs in Indien sagte er, dass die Botschaft schon in diesem Jahr nach Jerusalem ziehen könne. Dafür müsse man lediglich das große Gebäude des amerikanischen Konsulats in Jerusalem zur Botschaft zu erklären.

Allerdings wurde behauptet, dass das Konsulatsgebäude, dass sich am Rande des Jerusalemer Stadtteils Arnona befindet, nicht für für die Funktion einer Botschaft geeignet sei.

(Foto: Alex Kolomoisky/POOL)

Möchten Sie mehr Nachrichten aus Israel erhalten?
Klicken Sie hier um den KOSTENLOSEN täglichen Newsletter per Email zu erhalten.

Aktuelle Ausgabe

FERIENWOHNUNG IM HERZEN VON JERUSALEM

Informationen unter:

E-Mail: info@israelheute.com

TEL.: 00972-2-6226880

Am meisten gelesen

Raketenangriff auf Tel Aviv
Aus dem Gazastreifen wurden...
Verliert die Hamas die Kontrolle  über Gaza?
"Die Hamas ruiniert unser...