Palästinenser wütend nach Saudi-Arabiens Herunterspielung der Bedeutung Jerusalems

Mittwoch, 29. November 2017 |  NAI Redaktion

Befürworter der palästinensischen Sache haben immer versucht, die Position Jerusalems und des Tempelberges im Islam zu erhöhen und dadurch Israels Souveränität in dieser Stadt als Beleidigung ihrer Religion darzustellen.

Aber vor einigen Jahren hat der renommierte ägyptische Gelehrte und Romancier Youssef Ziedan in einer Reihe von Fernsehinterviews erklärt, dass Jerusalem keine religiöse Bedeutung für Muslime habe.

Heute ist es üblich zu hören, dass Jerusalem die drittheiligste Stadt des Islam sei, wo sich die "Al Aqsa Moschee" befindet, auf die im Koran verwiesen wird.

Ziedan sagte, das Ganze sei Unsinn: „Die Al-Aksa-Moschee [in Jerusalem] existierte damals nicht, und die Stadt wurde nicht Al-Quds genannt. Sie hieß Aelia und hatte keine Moscheen."

Er ist bei weitem nicht der Einzige, der so denkt.

Tatsächlich haben immer mehr Saudis in den sozialen Medien einen Hashtag verwendet, der übersetzt "Riad ist wichtiger als Jerusalem" heisst.

Dies ist eine bewusste Herabsetzung der Bedeutung Jerusalems aus religiösen und nationalistischen Gesichtspunkten, die zu einem Zeitpunkt kommt, wo sich die Beziehungen des ölreichen Königreichs mit Israel immer mehr erwärmen.

Die Saudis sind zunehmend frustriert mit dem, was sie als palästinensische Unnachgiebigkeit und Verrat betrachten. Die palästinensische Ablehnung der saudiarabischen Bemühungen, den israelisch-arabischen Konflikt zu einem zufriedenstellenden Ende zu bringen, hat viele in Riad verärgert, ebenso wie die palästinensische Unterstützung für das iranische Atomprogramm und die Zusammenarbeit zwischen palästinensischen Gruppen und der libanesischen Vertreterin des Iran, der Hisbollah.

Wie Israel betrachtet auch Saudi-Arabien den Iran als existenzielle Bedrohung. Durch die Distanzierung von Saudi-Arabien könnten die Palästinenser die Unterstützung der obersten Mächte der arabischen Welt verlieren.

Und dennoch sehen wir, dass sich ihre Herzen weiterhin verhärten. In einer Gegenreaktion zum oben erwähnten saudiarabischen Hashtag haben Palästinenser in sozialen Medien begonnen, einen Hashtag zu verwenden, der übersetzt: "Jerusalem ist wichtiger als der [saudische] König" bedeutet.

Wenn die Dinge sich weiter in diese Richtung entwickeln, könnte der Tag kommen, an dem die führenden Mächte der arabischen Welt einen palästinensischen Staat noch mehr ablehnen werden als Israel es tut.

Archivbld: Eine Saudi-Arabische Delegation geführt von Prinz Al-Walid bin Tala besucht die Palästinensische Führung in Ramalla am 4. März 2014 (Foto: Issam Rimawi/Flash90)

Möchten Sie mehr Nachrichten aus Israel erhalten?
Klicken Sie hier um den KOSTENLOSEN täglichen Newsletter per Email zu erhalten.

Aktuelle Ausgabe

FERIENWOHNUNG IM HERZEN VON JERUSALEM

Informationen unter:

E-Mail: info@israelheute.com

TEL.: 00972-2-6226880

Werbeanzeige

Am meisten gelesen