Zigtausende Israelfreunde aus 80 Ländern auf den Straßen Jerusalems

Mittwoch, 11. Oktober 2017 |  NAI Redaktion

(Fotos: Yonatan Sindel/Flash90)

Mehrere zigtausend Menschen aus 80 Ländern nahmen gestern am traditionellen „Jerusalem-Marsch“ teil, der jedes Jahr in der Woche des Laubhüttenfestes stattfindet. Die diesjährige Parade stand im Zeichen des 50. Jahrestages der Wiedervereinigung Jerusalems.

Die Zahl der Teilnehmer wird auf um die 60.000 geschätzt. Touristen, Israelische Soldaten, Polizisten und weitere Vertreter der Israelischen Sicherheitskräfte, Fahnenträger, Straßenkünstler, Tänzer, Musiker und zahlreiche Gruppen verschiedener öffentlicher Körper liefen gemeinsam, vereinigt, auf der 17 Kilometer langen Strecke durch Jerusalem.

Auch die Polizei nahm aktiv an der Parade teil und sorgte gleichzeitig für für die Sicherheit der Teilnehmer.

Viele Touristen und Freunde Israels kommen jedes Jahr, um an der Parade teilzunehmen, ihre Liebe zu Israel mit anderen zu teilen und zum Ausdruck zu bringen. Eine Teilnehmerin aus den USA sagte: „Ich bin gekommen, weil ich Israel liebe. Dies ist meine 20. Reise nach Israel. Wir sind glücklich, etwas für Israel zu tun, es ist ein wunderbares Land.“

Der Bürgermeister der Stadt Jerusalem Nir Barkat sagte: „Der Jerusalem-Marsch ist Tradition seit mehr als 60 Jahren. Jedes Jahr begeistert er uns von Neuem, besonders in diesem Jahr, in dem wir den 50. Jahrestag der Wiedervereinigung der Stadt feiern. Jerusalem begrüßt an diesen Feiertagen hunderttausende Besucher und Touristen, die vom Zauber der Stadt und den wunderbaren Stätten und Attraktionen begeistert sind.“

Möchten Sie mehr Nachrichten aus Israel erhalten?
Klicken Sie hier um den KOSTENLOSEN täglichen Newsletter per Email zu erhalten.

Aktuelle Ausgabe

FERIENWOHNUNG IM HERZEN VON JERUSALEM

Informationen unter:

E-Mail: info@israelheute.com

TEL.: 00972-2-6226880

Am meisten gelesen

Video des Tages
Das heutige Video führt uns...
Video des Tages
Die Ayalon-Schnellstraße durch...