Ständige US-Armee-Kaserne in Israel eingeweiht

Mittwoch, 20. September 2017 |  NAI Redaktion

Bild: Col. Liran Cohen, Leiter der Luftverteidigungsschule des IDF, links und Col. David Shank, der US 10. Armee Air & Missile Defense Command, schneide das Band, um die erste amerikanische Militärbasis in Israel, in der Mashabim Air Base zu öffnen , am 18. September 2017. (Foto: IDF)

Zum ersten Mal in der Geschichte haben die Vereinigten Staaten am Montag eine offizielle, ständige Militärbasis in Israel eingeweiht: eine Luftraumverteidigungsbasis im Herzen der Negev-Wüste.

Dutzende von US-Luftwaffen-Soldaten nennen von nun an diese neue Kaserne ihr Zuhause, die sich in der Mashabim Air Base der israelischen Luftwaffe westlich der Städte Dimona und Yerucham befindet.

Brigadegeneral Tzvika Haimovitch, der Leiter des Luftverteidigungskommandos der israelischen Luftwaffe gab dies am Montagabend bekannt.

"Dies ist ein historischer Augenblick", sagte er. Es zeigt die "jahrelange Allianz zwischen den Vereinigten Staaten und dem Staat Israel".

Der israelische Brigadegeneral sagte auch gegenüber Journalisten dass die Gründung einer ständigen US-Basis in Israel "uns erlaube, unsere Verteidigung, in der Entdeckung und im Abfangen von Raketen und auch in der Alarmbereitschaft zu verbessern."

Entsprechend Haimovitch, würde die neue Kaserne, zusammen mit anderen jüngsten Verbesserungen an Israels Luftverteidigungsprogramm, "unsere Fähigkeiten deutlich verbessern. Es wird uns nicht auf einen Stand von 100 Prozent bringen, aber wir werden der Situation viel näher kommen, um wichtige Dinge während eines Krieges zu erreichen. Die Bedeutung der Luftverteidigung wurde während des Gaza-Krieges 2014 klar, als Tausende von Raketen auf Israel abgefeuert wurden, sowie durch die Einschätzungen der Bedrohungen, die in Zukunft zu erwarten seien."

Brigg. Gen. Tzvika Haimowitsch, der Oberhaupt des israelischen Luftverteidigungskommandos, steht mit Lt. Gen. Richard Clark, Kommandeur der US 3. Luftwaffe, während einer Zeremonie zum Gedenken an die Gründung der ersten amerikanischen Militärbasis in Israel innerhalb der Mashabim Air Base in Süd-Israel am 18. September 2017. (Foto: IDF)

Haimowitch bestand darauf, dass das Timing der Kaserneneröffnung nicht an ein bestimmtes aktuelles Ereignis gebunden gewesen sei und stellte fest, dass der Bau- und Einrichtungsprozess zwei Jahre lang in Arbeit dauerte.

Allerdings, sagte er, sende die ständige Präsenz einer US-Basis auf israelischen Boden eine "Botschaft an die Region und unsere Umgebung, dass unsere Partnerschaft mit unserem Freund, den Vereinigten Staaten, wichtig ist."

Die "Basis innerhalb einer Basis" wird vom US-Kommandeur (EUCOM) geleitet. Sie umfasst Kasernen, Büros und Support-Dienstleistungen.

In seiner Rede sagte General Major John Gronski, stellvertretender Kommandeur der US Army National Guard in Europa, die Basis "symbolisiert die starke Bindung, die zwischen den Vereinigten Staaten und Israel besteht".

Sie befindet sich unweit einer US-amerikanischen Radarinstallation östlich von Dimona, die ballistische Raketen verfolgt, sobald sie gestartet sind und Details über ihre Flugwege an Verteidigungssysteme liefert.

Möchten Sie mehr Nachrichten aus Israel erhalten?
Klicken Sie hier um den KOSTENLOSEN täglichen Newsletter per Email zu erhalten.

Aktuelle Ausgabe

FERIENWOHNUNG IM HERZEN VON JERUSALEM

Informationen unter:

E-Mail: info@israelheute.com

TEL.: 00972-2-6226880

Werbeanzeige