Wo Terroristen erschossen werden und die Opfer sterben

Sonntag, 16. Juli 2017 |  Dov Eilon

Am Freitag wurden zwei israelische Polizisten von Terroristen erschossen. Danach gelang es den Sicherheitskräften, die Terroristen zu erschießen und verhinderten damit ein noch tragischeres Ergebnis des Anschlages vom Freitag auf dem Tempelberg.

(Foto: Screenshot aus der Heute-Sendung)

Dass die Berichterstattung im Ausland nicht immer genau ist, ich untertreibe, ist uns hier in Israel leider schon bekannt. Nachdem der Vorfall auf dem Tempelberg beendet und das tragische Ergebnis allen bekannt war, schaute ich mich etwas auf den deutschen Internetseiten herum. Ich gebe zu, ich suchte ungenaue Schlagzeilen, um zu zeigen, wie unausgewogen die Berichterstattung in den deutschen Medien ist. Es ist schon irgendwie traurig, dass ich derart „voreingenommen“ auf die Suche nach den Überschriften über den Anschlag ging. Doch leider wurde ich auch dieses Mal wieder bestätigt, die deutschen Medien enttäuschten nicht und lieferten wieder das, was mich leider nicht mehr überrascht hat. Dennoch ist es immer wieder erstaunlich, wie sehr man sich dort bemüht, Tatsachen wohl mehr oder weniger korrekt zu schildern, aber dennoch dem Leser ein anderes Bild der Lage zu vermitteln.

Hier nun einige Beispiele:

In den „Heute“-Nachrichten des ZDF berichtete man, dass einem Anschlag in Jerusalem drei Angreifer, offenbar arabische Israelis, erschossen wurden und auch zwei Polizisten starben.

Heute-Sendung: “Auch zwei Polizisten starben...”

Ich traute meinen Ohren nicht. Die Terroristen wurden also erschossen, doch die Opfer, die israelischen Polizisten, waren gestorben. Ja wie denn? Einfach so? Es ist leider immer wieder die gleiche Geschichte. Die Täter werden zu Opfern gemacht. Die Aggression liegt bei den Israelis, sie haben die Angreifer, immerhin “Angreifer”, erschossen. Und so ganz nebenbei sind eben auch zwei Polizisten einfach so gestorben. Mir fehlen da die Worte. Pfui, liebes ZDF, mehr fällt mir dazu nicht mehr ein.

Dann sah ich die Meldungen auf der Internetseite von N-TV. Dort gab es innerhalb einer Stunde gleich drei verschiedene Versionen des Vorfalls.

Zunächst hiess es also “Israelische Polizei erschießt drei Attentäter”, kurz später dann “Angreifer töten zwei israelische Polizisten”, alle Achtung, dachte ich mir, sie haben es verstanden. Doch eine weitere halbe Stunde später las ich dann folgende Überschrift: “Israelische Polizisten erschießen drei Attentäter”.

Die Hannoversche Allgemeine berichtete zunächst von “Israelische Polizisten erschießen drei Attentäter”. Nachdem jedoch bei der Zeitung eine Beschwerde eingereicht worden war, wurde die Überschrift korrigiert: “Terroristen töten zwei israelische Polizisten”.

Hannoversche Allgemeine, vorher und nach einer Beschwerde

Zum Abschluss dann ein Blick auf eine Überschrift von Die Welt. „Israelische Polizisten erschießen drei Attentäter“, immerhin steht dort „Attentäter“ und nicht Palästinenser.

Aber ich frage mich, warum man diese Überschriften findet? Ist es einfach nur Unwissen oder steckt mehr dahinter. Viele sagen, es handele sich hier um puren Antisemitismus, ist das wirklich so? Warum kann man nicht einfach die Wahrheit berichten? Gestern sind zwei israelische Polizisten auf die hinterhältigste Art von hinten aus unmittelbarer Nähe erschossen worden. Jeder kann die Bilder sehen (hier zum Beispiel). Warum werden immer wieder die Terroristen als das Opfer dargestellt? In einigen Artikeln versucht man auch einen Grund für die Tat zu finden. Da wir erklärt, das Ostjerusalem seit 50 Jahren von Israel besetzt sei, die Anschläge seien Ausdruck der Frustration auf palästinensischer Seite. Bei den Terroristen handelte es sich um israelische Staatsbürger aus der Stadt Um al Fahm. Sie waren frustriert? Sie hatten alle Rechte eines israelischen Staatsbürgers Hier scheint mehr die ständige Gehirnwäsche, die Aufforderung zur Gewalt der Terrororganisation erfolgreich gewesen zu sein. Auch jetzt hat die Hamas wieder dazu aufgefordert, israelische Sicherheitskräfte in Jerusalem anzugreifen.

Sicherheitskameras erfassten den Anschlag auf die Polizisten

Die Medien im Ausland sollten sich dessen bewusst sein, dass sie durch ihre ungenaue Berichterstattung über die Ereignisse hier bei uns sehr viel Schaden anrichten können. Ich überlege noch immer, ob ich diesmal nicht mal beim ZDF anrufen sollte, um zu erfahren, wie es zu dieser eigenartigen Meldung kommen konnte, in der die Terroristen erschossen werden und die Opfer nur sterben.

Möchten Sie mehr Nachrichten aus Israel erhalten?
Klicken Sie hier um den KOSTENLOSEN täglichen Newsletter per Email zu erhalten.

Aktuelle Ausgabe

FERIENWOHNUNG IM HERZEN VON JERUSALEM

Informationen unter:

E-Mail: info@israelheute.com

TEL.: 00972-2-6226880

Werbeanzeige