Aufgeben kennen wir nicht, an Wunder glauben wir

Montag, 10. Juli 2017 |  NAI Redaktion

„Wer nicht an Wunder glaubt, ist kein Realist“, sagte vor über 70 Jahren Israels Staatsgründer David Ben Gurion. Glaubt mir, wie müssen nur unsere Augen öffnen, um unsere privaten Wunder im alltäglichen Leben zu erkennen.

Für mich ist es ein bewegendes Wunder, wenn unsere Kinder an den Wochenenden gesund vom Militärdienst nach Hause kommen. Noch größer als die Tatsache, dass das letzte halbe Jahrhundert für Israel wie ein Wunder anmutet: Das Land hat alle Kriege und politischen Attacken auf internationalen Bühnen überlebt. Auch die Wiedervereinigung der biblischen Hauptstadt Jerusalem ist solch ein Wunder, worüber wir in der goldenen Jerusalem-Ausgabe ausführlich berichten konnten.

Es stimmt, wir wurden weltweit für den Inhalt und die Aufmachung der goldenen Jerusalem-Ausgabe (80.000 Druckauflage und Postversand) gelobt, aber solche Projekte sind gelegentlich nur mit der Beteiligung unserer Freunde möglich, besonders in einer Zeit, in der der sinkende Euro uns finanziell zusetzt. Aufgeben kennen wir nicht, an Wunder glauben wir und deshalb wollen wir auch eine Sonderausgabe zum 70. Jahrestag Israels im Mai 2018 herausgeben.

Und dazu brauchen wir SIE: Helfen Sie uns, dieses Projekt zu ermöglichen: Mit nur 25,- Euro greifen Sie der Redaktion tatkräftig unter die Arme und helfen weiteren Mitmenschen die Augen zu öffnen!

KOI054 - Aufgeben kennen wir nicht, an Wunder glauben wir – 25,- Euro

Wir danken Ihnen von Herzen für Ihre Verbundenheit und wünschen Ihnen Gottes Segen.

Ihre Israel Heute Redaktion, Aviel Schneider

Möchten Sie mehr Nachrichten aus Israel erhalten?
Klicken Sie hier um den KOSTENLOSEN täglichen Newsletter per Email zu erhalten.

Aktuelle Ausgabe

FERIENWOHNUNG IM HERZEN VON JERUSALEM

Informationen unter:

E-Mail: info@israelheute.com

TEL.: 00972-2-6226880

Werbeanzeige