Messer und Molotow-Cocktails am Kontrollpunkt

Dienstag, 4. Juli 2017 |  NAI Redaktion

An einem Kontrollpunkt in Gush Etzion vor Jerusalem ist heute mittag ein verdächtiges Auto gestoppt worden. Im Auto sassen 6 Araber, die sich nicht ausweisen konnten. Das Auto erweckte den Verdacht der Polizisten des Grenzschutzes, da es zwei verschiedene Nummernschilder hatte.

(Foto: Polizeisprecher)

Bei der Durchsuchung des Autos wurde eine Tasche entdeckt, in der mehrere Messer und Molotow-Cocktails waren. Daraufhin wurde der Kontrollpunkt geschlossen und Sprengstoffspezialisten angefordert, um das Auto zu durchsuchen. Die sechs Araber wurden festgenommen. Bei ihrem Verhör gaben sie zu, dass sie auf dem Weg nach Jerusalem waren, um dort Terroranschläge auszuführen.

Ein Polizeisprecher erklärte, dass ein möglicher Anschlag in Jerusalem mit schweren Folgen verhindert werden konnte und die Polizei ohne Pause damit beschäftigt ist, Terroranschläge in Jerusalem und an den Kontrollpunkten zu verhindern.

Möchten Sie mehr Nachrichten aus Israel erhalten?
Klicken Sie hier um den KOSTENLOSEN täglichen Newsletter per Email zu erhalten.

Aktuelle Ausgabe

FERIENWOHNUNG IM HERZEN VON JERUSALEM

Informationen unter:

E-Mail: info@israelheute.com

TEL.: 00972-2-6226880