Israel Heute Morgen

Donnerstag, 13. April 2017 |  Dov Eilon

Guten Morgen liebe Leser!

Auch heute bin ich etwas später von zuhause losgefahren. Da es in den Tagen der Pessachwoche morgens so gut wie keinen Verkehr gibt, kann ich es mir erlauben, etwas später aufzustehen. Das Wetter hat sich total verändert. Gestern war es am Nachmittag sehr bewölkt, es fielen sogar ein paar Regentropfen, aber es war noch sehr warm. In der Nacht hat es dann stark gestürmt. Ich hatte noch rechtzeitig alles im Garten festgemacht, damit meine Gartenmöbel sich nicht auf den ganzen Garten verteilen.Der Wind hat den ganzen Sand, der gestern wegen des Wüstenwindes in der Luft war, schon etwas vertrieben, jetzt müsste es nur noch einmal so richtig regnen, damit alles wieder sauber und klar wird. Und den Regen sollen wir heute ja auch bekommen.

Und hier ist das Wetter für heute in Israel:

Teilweise bewölkt bis bewölkt mit vereinzelten Regenschauern und Gewittern. Gefahr von Überflutungen im Süden und Osten des Landes. Deutlicher Temperaturrückgang. Folgende Höchsttemperaturen werden erwartet: Jerusalem 23 Grad, Tel Aviv 24 Grad, Haifa 23 Grad, Tiberias am See Genezareth 28 Grad, am Toten Meer 33 Grad, Eilat am Roten Meer 34 Grad. Der Wasserpegel des See Genezareth ist unverändert und liegt bei -212.965 m unter dem Meeresspiegel.

Je mehr Menschen auf den Strassen unterwegs sind und je mehr Menschen auf Ausflügen in der Natur sind und in allen möglichen Naturparks spazieren gehen desto höher ist Gefahr eines Unfalls. Leider hat die Woche von Pessach sehr schlecht angefangen. Im Süden kamen zwei junge Menschen bei einem Verkehrsunfall ums Leben, bei einer Wanderung durch die Judäische Wüste ist ein etwa 45 Jahre alter Mann zusammengebrochen und gestorben und im Genezareth See suchen zur Stunde noch eine große Zahl von Polizisten und freiwilligen Helfern nach drei Jugendlichen, die unabhängig voneinander durch den Wind in die Mitte des Sees getrieben worden sind. Sie waren mit Luftmatratzen auf dem See, sehr gefährlich. Einige ihrer Freunde konnten noch rechtzeitig geborgen werden. Nun macht man sich um die vermissten drei ernsthaft Sorgen um ihr Leben. Die Meldung über die Suche nach den Jugendlichen war dann auch auf allen Titelseiten der Zeitungen.

Die heutigen Titelseiten - Israel Hayom: "Pessach-Unglücke" - Jediot Achronot: "Im Kineret verschwunden" - Maariv: "Sorge um das Leben dreier Jugendlicher, die in die Mitte des Kineret abgetrieben wurden"

Ich hoffe, dass man die drei Jugendlichen noch retten kann, gut sieht es leider nicht f[r sie aus. Wenn man in der Wüste wandert, im See badet oder mit dem Auto unterwegs ist, muss man sich den Gefahren bewusst sein. Mein ältester Sohn ist mit Freunden auf einer 8-tägigen Wanderung durch den Golan. Ich habe ihn vorher daran erinnert, für ausreichend Wasser zu sorgen. Aber mein Sohn ist bereits ein erfahrender Wanderer, er ist fast jedes Wochenende mit seinen Freunden irgendwo im Land unterwegs. Wenn man sich an die Richtlinien hält, nur auf gekennzeichneten Wegen wandert, kann eigentlich auch nichts passieren. Ich freue nich aber über jede WhatsApp-Nachricht meines Sohnes. Und ich freue mich, dass er Freude daran hat, unser Land immer besser kennenzulernen.

Für uns beginnt morgen ein sehr langes Wochenende. Erst haben wir Freitag und den Erev Shabbat, den Abend des Shabbats, dann Shabbat und am Sonntag ist schon der Tag vor dem siebten Pessach-Tag. Das ist wie ein Freitag, Abends zünden wir die Kerzen an. Am Montag ist dann der siebte Pessach-Tag, Abends dürfen wir dann wieder Gesäuertes essen. Ein viertägiges Wochenende also, daran könnte man sich gewöhnen.

Jetzt wünsche ich Ihnen einen angenehmen und friedlichen Donnerstag. Morgen gibt es hier auf der Internetseite übrigens wieder eine neue Ausgabe unseres Israel Heute TV-Magazins. Wenn Sie sehr neugierig sind, dann können Sie das neue Magazin schon heute um 19:30 Uhr auf Gott24 TV sehen. Machen Sie es gut.

Shalom aus Jerusalem!

Dov

Möchten Sie mehr Nachrichten aus Israel erhalten?
Klicken Sie hier um den KOSTENLOSEN täglichen Newsletter per Email zu erhalten.

Aktuelle Ausgabe

FERIENWOHNUNG IM HERZEN VON JERUSALEM

Informationen unter:

E-Mail: info@israelheute.com

TEL.: 00972-2-6226880

Werbeanzeige

Am meisten gelesen