Israel Heute Morgen

Mittwoch, 12. April 2017 |  Dov Eilon

Guten Morgen liebe Leser!

Der Seder-Abend und der erste Pessach-Feiertag liegen hinter uns. Unser Kühlschrank ist überfüllt mit unzähligen Resten unseres Festessens. Wie immer hatten wir viel zu viel Essen vorbereitet, meine Frau ist für den grössten Teil verantwortlich, ich habe mich auf die Zubereitung des Lachsfilets und der Putenbrüste konzentriert. Kurz vor Beginn des Seder-Abends wollte ich eben schnell unsere Pessach-Haggadas holen, denn ich war mir sicher, zu wissen, wo ich sie nach dem letzten Mal hingetan hatte. Doch leider irrte ich mich! Ich habe dann immerhin noch drei Haggadas gefunden. Zum Glück gibt es das Internet, so dass wir uns die Haggadas herunterladen konnten. Das Lesen auf dem Bildschirm ging sogar sehr gut.

Wenn man wieder vergessen hat, wo die Haggadas sind. Digitale Pessach-Haggada.

Ich bin mir sicher, dass ich bald rein zufällig unsere Pessach-Haggadas irgendwo finden werde.

Meine Fahrt nach Jerusalem war heute früh wieder sehr kurz, nur so 25 Minuten, obwohl ich viel später als sonst losgefahren war. Viele Menschen haben sich frei genommen. Die Tage zwischen den Feiertagen, dem ersten Pessach-Tag und den letzten, an dem wieder Gesäuertes gegessen werden darf, nennt man "Chol Ha Mo'ed". Viele Firmen und auch öffentliche Ämter schicken ihre Arbeitnehmer an diesen Tagen in den Urlaub. Daher sind auch die Öffnungszeiten der Banken und anderer Ämter deutlich eingeschränkt. Die Strassen sind leer. Alles andere als leer sind die Parks und Naturschutzgebiete. Zig tausende werden diese Tage für Ausflüge in die Natur nutzen. Auch unser ältester Sohn ist schon heute früh um vier Uhr losgefahren, um mit Freunden in den Golanhöhen zu wandern. Das Wetter dafür ist gar nicht so schlecht. Heute soll es sehr warm werden, da muss man aufpassen, genug zu trinken, besonders, wenn man wandert. Gegen Nachmittag soll es sich dann aber schon abkühlen, es kann sogar zu einigen Regenschauern kommen. Und morgen kühlt es sich dann drastisch ab, es wird vor sogenannten Blitz-Überschwemmungen im Süden und Osten des Landes gewarnt. Die trockenen Wadis könnten durch den Regen überfüllt werden. Und am Freitag sol es dann "für die Jahreszeit zu kühl" werden, Das ist der April.

Und hier ist das Wetter für heute in Israel:

Sharav, heiss und trocken. Starke östliche Winde in den nördlichen Bergen. Gegen Nachmittag etwas Regen möglich. Folgende Höchsttemperaturen werden erwartet: Jerusalem 30 Grad, Tel Aviv 32 Grad, Haifa 29 Grad, Tiberias am See Genezareth 32 Grad, am Toten Meer 36 Grad, Eilat am Roten Meer 32 Grad. Der Wasserpegel des See Genezareth ist um einen halben Zentimeter angestiegen und liegt bei -212.965 m unter dem Meeresspiegel.

Gestern abend haben wir zum Abendessen wieder sogenannte "Matziot" gemacht. Das essen wir alle sehr gerne, sogar schon Tage vor Pessach. Matziot sind etwas mit Wasser aufgeweichte Matzen, die dann mit Ei umhüllt und dann gebraten werden. Das hat natürlich sehr viele Kalorien, schmeckt aber wunderbar. Wer es noch kalorienreicher und leckerer haben will, kann zwischen den Matzen noch eine Scheibe Käse reinlegen. Probieren Sie es doch einfach mal.

Gestern gab es wieder Matziot

Und nun wünsche ich Ihnen einen angenehmen Mittwoch. Ich hoffe, die Pessach-Tage werden ruhig und friedlich verlaufen. Machen Sie es gut.

Shalom aus Jerusalem!

Dov

Möchten Sie mehr Nachrichten aus Israel erhalten?
Klicken Sie hier um den KOSTENLOSEN täglichen Newsletter per Email zu erhalten.

Aktuelle Ausgabe

FERIENWOHNUNG IM HERZEN VON JERUSALEM

Informationen unter:

E-Mail: info@israelheute.com

TEL.: 00972-2-6226880

Werbeanzeige