Hauptquartier der Vereinten Nationen in Blau-Weiß!

Donnerstag, 30. März 2017 |  NAI Redaktion

Gestern (Mittwoch) hat im Hauptquartier der Vereinten Nationen in New York zum zweiten Mal die jährliche Versammlung "Botschafter gegen BDS" stattgefunden. Das Treffen wurde von Israel und dem israelischen UN-Botschafter Dani Danon sowie dem "World Jewish Congress" abgehalten. Mehr als 2000 Menschen versammelten sich im großen Plenarsaal der Vereinten Nationen, alle mit dem gemeinsamen Ziel, den Kampf gegen die BDS-Bewegung.

Mit dabei war auch die neue UN-Botschafterin der USA, Nikki Haley, von der sich die Anwesenden eine weitere pro-israelische Rede erhofften, so wie vor ein paar Tagen bei der AIPAC-Konferenz. Sie wurden nicht enttäuscht.

"Die Bemühungen, den Staat Israel in den Universitäten zu delegitimieren und die anti-israelische Obsession der Vereinten Nationen haben eines gemeinsam. Beide wollen erreichen, Israel das Existenzrecht abzusprechen," sagte Haley. "Sie haben zum Ziel, die Freunde Israels einzuschüchtern und die Feinde Israels zu ermuntern. Beide sind eine Verlängerung eines alten Hasses," fuhr sie fort. Dann kritisierte sie die Vereinten Nationen. Anstelle Israel der Verletzung der Menschenrechte zu verurteilen, müsse man Korea verurteilen, Sanktionen gegen den Iran erheben, sagte sie unter dem Beifall der Anwesenden. Die Entscheidungen der Vereinten Nationen gegen Israel mache überhaupt keinen Sinn und hätten keine juristische Grundlage.

Der Israelische UN-Botschafter Dani Danon dankte der Botschafterin Haley und sagte: "Danke, Botschafterin Haley, für das Erkennen der Gefahren des BDS und dafür, dass sie als erste US-Gouverneurin ein Gesetz gegen die BDS unterzeichnet hatten. Danke für die starke Haltung der USA, jede Form des Antisemitismus zu verurteilen."

Weiter sagte er: "Wir haben uns heute hier versammelt, um denen, die den Staat Israel Schaden zufügen wollen, eine einfache Botschaft zu überbringen: Wir werden kämpfen bis wir die BDS-Bewegung vollkommen eliminiert haben werde, von den Universitäten bis hin zu den Vereinten Nationen. Und wir werden kämpfen, bis der Antisemitismus endgültig besiegt werden wird."

Unterstützen Sie Israel!

Kaufen Sie Blau/Weiß!

Möchten Sie mehr Nachrichten aus Israel erhalten?
Klicken Sie hier um den KOSTENLOSEN täglichen Newsletter per Email zu erhalten.

Aktuelle Ausgabe

FERIENWOHNUNG IM HERZEN VON JERUSALEM

Informationen unter:

E-Mail: info@israelheute.com

TEL.: 00972-2-6226880

Werbeanzeige