Der Bund der Kinder Israels und Jitros

Donnerstag, 30. März 2017 |  Aviel Schneider

(Foto: Moshe Milner/GPO/FLASH90)

„Als das Volk Israel noch in der Wüste war, waren wir immer an seiner Seite“, erklärte der israelische Druse Atah Farchat vor kurzem in einem Fernsehkommentar. „Dieses Land wurde dem Volk Israel verheißen, und aus diesem Grund haben wir schon zur Staatsgründung 1948 an der Seite Israels mitgekämpft. Glaubt mir, damals machte es keinen Sinn, den jüdischen Einwanderern, die eine Minderheit waren, beizustehen. Die jüdische Gemeinde war klein und schwach, aber wir haben den Kindern Israels im Unabhängigkeitskrieg geholfen. Damit hat sich der geistliche und historische Bund zwischen den Kindern Israels und den Kindern Jitros bestätigt.“

In Israel leben etwa 150.000 Drusen, das sind 1,6 Prozent der Bevölkerung, in 20 Dörfern in Galiläa. Sie sind treue Bürger und dienen in der israelischen Verteidigungsarmee. Die arabischen Nationen haben es den Drusen nicht vergessen, dass diese den Aufbau Israels unterstützten.

Die Freundschaft zwischen dem Volk Israel und den Drusen begann bereits vor 3400 Jahren…

Den vollständigen Artikel finden Sie in der aktuellen April-Ausgabe von Israel Heute!

Jetzt sichern!

Möchten Sie mehr Nachrichten aus Israel erhalten?
Klicken Sie hier um den KOSTENLOSEN täglichen Newsletter per Email zu erhalten.

Aktuelle Ausgabe

FERIENWOHNUNG IM HERZEN VON JERUSALEM

Informationen unter:

E-Mail: info@israelheute.com

TEL.: 00972-2-6226880

Werbeanzeige

Am meisten gelesen