Israel Heute Morgen

Freitag, 17. März 2017 |  Dov Eilon

Guten Morgen liebe Leser!

Wir haben wieder Freitag und da unsere Redaktion an diesem Tag geschlossen ist, bin ich zuhause in Modiin geblieben. Und das passt heute auch gut, denn Jerusalem ist heute für die Autos geschlossen, zahlreiche Straßen sind bis zum Nachmittag gesperrt. Denn vor wenigen Minuten, um 7 Uhr Ortszeit, hat der mittlerweile schon zur Tradition gewordene Jerusalem Marathon begonnen. Es ist das siebte Mal, dass er stattfindet. Um die 30000 Menschen aus Israel und dem Ausland nehmen aktiv daran teil, darunter auch einer unserer Leser, der zusammen mit einer Gruppe aus Deutschland angereist ist, um an dem Marathon in Jerusalem teilzunehmen. Er hat uns versprochen, uns danach von seinen Eindrücken zu erzählen. Ich wünsche ihm viel Erfolg. Neben dem normalen Marathon gibt es auch mehrere kürzere Strecken, damit wirklich jeder daran teilnehmen kann. Bereits gestern ist der Bürgermeister von Jerusalem Nir Barkat um die Altstadt gejoggt, um für den Marathon zu werben, wie Sie auf dem Foto oben sehen können. Es gibt auch schon eine Aufnahme vom Start des heutigen Marathons:

Leider gibt es immer jemanden, der die Freude an so einem Ereignis dämpfen will. Diesmal sind es einige Strömungen der orthodoxen Juden, die schon seit einigen Tagen gegen die Verhaftung eines Jugendlichen protestieren, der sich vor der Meldung an der Rekrutierungsstelle der Armee drückt. Er wurde deswegen verhaftet und die orthodoxen Juden fordern seine Freilassung, Sie kennen das schon. Gestern wurde von seiten der Orthodoxen gedroht, dass sie zu tausenden nach Jerusalem kommen werden, um den Verlauf des Marathons zu stören. Das Urteil des Gerichts bezüglich des verhafteten Jugendlichen sei auch das Urteil des Marathons. Tatsächlich waren heute früh zahlreiche Busse der Orthodoxen auf dem Weg nach Jerusalem. Bürgermeister Barkat drohte, einen seiner Stellvertreter, ein orthodoxer Jude der Jerusalemer Strömung, jene, die zurzeit protestieren, zu entlassen, wenn die Drohung wahrgemacht werden sollte. Bis jetzt verläuft der Marathon nach Plan. Aber es ist schade, dass der Polizei mehr Arbeit gemacht wird, sie hat auch so genug zu tun.

Was das Wetter betrifft, so ist es ideal für einen Marathon. Es ist nicht warm, aber es soll trocken bleiben, die frische Luft ist gut für die Teilnehmer. Nur im Norden könnten einige Regentropfen fallen.

Das Wetter für heute in Israel:

Heiter bis wolkig. Möglichkeit leichter Regenschauer im Norden des Landes. Leichter Temperaturanstieg in den Bergen und im Inneren des Landes. Folgende Höchsttemperaturen werden erwartet: Jerusalem 16 Grad, Tel Aviv 19 Grad, Haifa 17 Grad, Tiberias am See Genezareth 22 Grad, am Toten Meer 25 Grad, Eilat am Roten Meer 25 Grad. Der Wasserpegel des See Genezareth ist um anderthalb Zentimeter gestiegen und liegt nun bei -213.07 m unter dem Meeresspiegel.

Am Sonntag muss unsere Tochter ihr Projekt für das Leistungsfach Kunst und Fotografie, das sie gewählt hatte, in der Schule präsentieren. Jetzt ist die ganze Familie mit einbezogen, damit alles pünktlich fertig sein wird. Bilderrahmen besorgen, Zeichnungen drucken und zu einem Heft binden lassen und dann alles in die Schule bringen und in dem unserer Tochter zugeteiltem Raum aufbauen. Am Sonntag muss alles fertig sein, dann werden die Arbeiten bewertet und am kommenden Donnerstag sind dann Schüler und Eltern aller Jahrgänge zur Ausstellung des Kunst-Leistungsfachs in die Schule eingeladen. Es gibt jetzt noch einiges zu tun, die Zeit ist knapp. Am Nachmittag können wir uns dann ausruhen und auf den Shabbat freuen.

Heute können Sie eine neue Ausgabe unseres TV-Magazins sehen, wir werden es später hier auf der Internetseite veröffentlichen.

Ich wünsche Ihnen ein angenehmes Wochenende und einen gesegneten Shabbat, machen Sie es gut.

Shabbat Shalom aus Modiin!

Dov

Möchten Sie mehr Nachrichten aus Israel erhalten?
Klicken Sie hier um den KOSTENLOSEN täglichen Newsletter per Email zu erhalten.

Aktuelle Ausgabe

FERIENWOHNUNG IM HERZEN VON JERUSALEM

Informationen unter:

E-Mail: info@israelheute.com

TEL.: 00972-2-6226880

Werbeanzeige