Mit dem Zug bis an die Klagemauer

Sonntag, 26. Februar 2017 |  Dov Eilon

(Bilder: Tomer Neuberg, Shlomi Cohen/Flash90)

„Nächste Station: Klagemauer!“ So könnte bald die Ansage aus dem Lautsprecher im Schnellzug von Tel Aviv nach Jerusalem lauten. Klingt utopisch? Nicht, wenn es nach Verkehrsminister Israel Katz geht. Erst vor kurzem hat er sein Ministerium mit der Planung einer Zugstrecke zwischen Klagemauer und dem „Bahnhof der Nationen“ gegenüber dem Jerusalemer Zentralbusbahnhof am Ortseingang beauftragt.

Dem Plan zufolge soll es auf dem Weg zur Klagemauer einen weiteren Stopp geben, nämlich die Station „Jerusalem Zentrum“ an der Kreuzung Jaffa-/King George-Straße. Die gesamte Strecke wird unterirdisch verlaufen.

Wo genau die Station an der Klagemauer gebaut werden wird, ist noch nicht endgültig entschieden. Man zieht zwei Möglichkeiten in Betracht. Im Israelischen Verkehrsministerium betonte man derweil, dass die Bahnstation der Klagemauer in jedem Fall innerhalb des Jüdischen Viertels entstehen und die Strecke unterirdisch durch natürlichen Felsen verlaufen werde….

Den vollständigen Artikel finden Sie in der März-Ausgabe von Israel Heute!

Jetzt sichern!

Möchten Sie mehr Nachrichten aus Israel erhalten?
Klicken Sie hier um den KOSTENLOSEN täglichen Newsletter per Email zu erhalten.

Aktuelle Ausgabe

FERIENWOHNUNG IM HERZEN VON JERUSALEM

Informationen unter:

E-Mail: info@israelheute.com

TEL.: 00972-2-6226880

Werbeanzeige