Israel gibt 16 palästinensischen Kindern das Gehör

Dienstag, 21. Februar 2017 |  NAI Redaktion

Im Jerusalemer Hadassah Krankenhaus wurden in der letzten Zeit eine Serie von Operationen durchgeführt, die insgesamt 16 gehörlosen palästinensischen Kindern zum ersten Mal in ihrem Leben das Hören ermöglicht hat.

Bei der Operation wurden den Kindern eine künstliche Hörmuschel implantiert, die dadurch die Welt der Stille verlassen konnten.

Die Operationen wurden im Rahmen eines Projekts des Peres Friedenzentrums für Kinder aus den Gebieten der Palästinensischen Autonomiebehörde und dem Gazastreifen durchgeführt. 10 der Kinder wurden in einem Zeitraum von mehreren Monaten behandelt, die übrigen 6 Kinder wurden in einem intensiven Prozess innerhalb weniger Tage erfolgreich operiert.

Nun können die Kinder, die bisher auch stumm gewesen waren, damit beginnen, Sprechen zu lernen.

Möchten Sie mehr Nachrichten aus Israel erhalten?
Klicken Sie hier um den KOSTENLOSEN täglichen Newsletter per Email zu erhalten.

Aktuelle Ausgabe

FERIENWOHNUNG IM HERZEN VON JERUSALEM

Informationen unter:

E-Mail: info@israelheute.com

TEL.: 00972-2-6226880

Werbeanzeige