Räumung Amonas hat begonnen

Mittwoch, 1. Februar 2017 |  NAI Redaktion

11:15 Uhr Ortszeit.

Vor kurzer Zeit haben die Sicherheitskräfte die Operation zur Räumung der Siedlung Amona begonnen. Unbewaffnete Polizisten sind auf dem Weg in die Siedlung. Erste Meldungen von Jugendlichen, die Steine auf die Sicherheitskräfte werfen. Live-Blog.

"Gan Na'ul", "Geschlossener Garten", ist der Name der Operation zur Räumung von Amona, die vor kurzer Zeit begonnen hat. Das Nachrichtenportal Ynet berichtet live aus Amona.

Die Polizisten, die unbewaffnet sind, tragen alle eine blaue Jacke mit der israelischen Fahne. Ihre Aufgabe ist es, die Bewohner aus ihren Häusern zu holen. Die Führung der Siedlung hat die Burger aufgefordert, sich gewaltfrei zu widersetzen. Man geht davon aus, dass jeweils vier Polizisten einen Menschen aus den Häusern holen werden.

Dieser Artikel wird weiter aktualisiert werden.

11:30 Uhr

Hunderte von Polizisten stehen in einer Reihe am Eingang zu Amona. Der Steinwurf einzelner Jugendlicher scheint eine Einzeltat gewesen zu sein. Es gibt keine Berichte von Gewalt. Die Reihe der Polizisten ist sehr lang. Sie stehen und warten auf weitere Anweisungen.

(Bilder: Hadas Parush/Flash90)

Möchten Sie mehr Nachrichten aus Israel erhalten?
Klicken Sie hier um den KOSTENLOSEN täglichen Newsletter per Email zu erhalten.

Aktuelle Ausgabe

FERIENWOHNUNG IM HERZEN VON JERUSALEM

Informationen unter:

E-Mail: info@israelheute.com

TEL.: 00972-2-6226880

Werbeanzeige