Der Weihnachtsmann im Dienst der Palästinenser

Mittwoch, 4. Januar 2017 |  Aviel Schneider

Die Weihnachtszeit ist immer eine gute Zeit für die Palästinenserführung, Israel im Sinne „christlicher Motive“ vor der westlichen Öffentlichkeit schlecht zu machen. So verwendete die offizielle Zeitung der palästinensischen Autonomiebehörde Al-Hayat-Al-Jadida den Weihnachtsmann, um die Verleumdung zu wiederholen, dass Israel unschuldige Palästinenser tötet und behautet, sie seien Terroristen.

Im Comic spielt sich alles an einem Kontrollpunkt ab, wobei im Hintergrund eine Kirche und Moschee zu sehen sind. Im Comic ist zu lesen, wie der israelische Soldat sich ausredet und sagt: „Der Nikolaus versuchte, einen Messerangriff auszuüben“.

In einer anderen Karikatur veröffentlichte die gleiche Zeitung um Weihnachten herum, wie zwei israelische Soldaten am Kontrollpunkt den Weihnachtsmann gründlich untersuchen, bevor er ins Heilige Land eintreten darf. Darüber hinaus werden die Juden als hässliche und böse Menschen dargestellt, die dem armseligen „Weihnachtsmann“ nur Leid antun möchten.

Übrigens, die Palästinenser, die sich um Bethlehem als Weihnachtsmann verkleidet haben und Steine auf Israelis warfen, waren moslemische Palästinenser. Diese Art Hetze wird nicht von der radikalen Hamasregierung im Gazastreifen ausgeführt, sondern von der so gemeinten pragmatischen Fatah-Regierung unter Mahmoud Abbas in Ramallah. Die Palästinenser wissen ganz genau, wie sie die christliche Welt im Westen gegen Israel aufhetzen können. Mit religiösen und traditionellen Motiven aus der christlichen Religion schürt die Palästinenserführung Verleumdungen gegen Juden, um damit politischen Profit zu gewinnen. Entweder wird Jesus als erster palästinensischer Befreiungsmärtyrer verkündet oder israelische Soldaten töten den Nikolaus. Der Westen, der sonst politisch korrekt ist, unternimmt nichts gegen diese Lügen und Verleumdungen der Palästinenser. Fröhliche Weihnachten.

Möchten Sie mehr Nachrichten aus Israel erhalten?
Klicken Sie hier um den KOSTENLOSEN täglichen Newsletter per Email zu erhalten.

Aktuelle Ausgabe

FERIENWOHNUNG IM HERZEN VON JERUSALEM

Informationen unter:

E-Mail: info@israelheute.com

TEL.: 00972-2-6226880

Werbeanzeige

Weitere Nachrichten