Weniger Neueinwanderer im Jahr 2016

Dienstag, 3. Januar 2017 |  NAI Redaktion

(Bild: Yossi Zamir/Flash90)

Im Jahr 2016 sind insgesamt 27000 Neueinwanderer in Israel eingetroffen, 4000 weniger als im Jahr 2015.

Aus Russland kamen im vergangenen Jahr 7000 Neueinwanderer, aus der Ukraine 5500, aus Frankreich um die 5000 und aus den USA ca. 2900. Dieses waren auch die Länder, aus denen in den vergangenen zwei Jahren die höchste Zahl an Neueinwanderern nach Israel kamen.

Erwähnenswert ist die Tatsache, dass die Zahl der Neueinwanderer aus Brasilien deutlich angestiegen ist. 760 Einwanderer kamen im letzten Jahr nach Israel, um dort ein neues Leben zu beginnen. Im Vorjahr waren es 497.

Der Vorsitzende der "Jewish Agency" Natan Sharanski erklärte, dass die Zahl der Neueinwanderern in den Jahren 2014 und 2015 höher war wegen von außen bedingten Ursachen, die sich im Jahr 2016 verändert hätten oder nicht mehr bestünden. Dennoch sei die Zahl der Neueinwanderer insgesamt gesehen in den vergangenen Jahren hoch geblieben, von den westeuropäischen Ländern abgesehen. Israel ziehe weiterhin Juden aus aller Welt an und sei daher verpflichtet, den neuen Einwanderern eine schnelle Integration zu ermöglichen. Besonders wichtig sei es, den Einwanderern bei der Arbeitssuche zu helfen Dazu gehöre, Zeugnisse und Diplome aus dem Ausland in Israel anzuerkennen.

Möchten Sie mehr Nachrichten aus Israel erhalten?
Klicken Sie hier um den KOSTENLOSEN täglichen Newsletter per Email zu erhalten.

Aktuelle Ausgabe

FERIENWOHNUNG IM HERZEN VON JERUSALEM

Informationen unter:

E-Mail: info@israelheute.com

TEL.: 00972-2-6226880

Werbeanzeige