Israelischer Oberrabbiner: Wir brauchen die USA nicht, wir haben Gott

Montag, 2. Januar 2017 |  NAI Redaktion

Nachdem die Vereinigten Staaten unter dem ausscheidenden Präsidenten Obama die anti-israelische Resolution gegen Israel zugelassen hatte, erklärte der sephardische Oberrabbiner Itzhak Josef die positive Seite der Situation.

"Manchmal müssen wir daran erinnert werden, dass wir uns auf niemand anders als den Heiligen Vater im Himmel verlassen können," sagte er während eines Treffens an der Klagemauer, der Kotel. "Sogar die Vereinigten Staaten haben uns vor einigen Tagen im Stich gelassen."

Der vom Sicherheitsrat der Vereinten Nationen Resolution zufolge hätten die Juden in der sogenannten "Westbank" nichts zu suchen, ebenso wie im Osten Jerusalems, was auch die Klagemauer, dem heiligsten Ort des Judentums mit einschließt.

"Wir dürfen nie vergessen, dass die Könige und Führer in den Händen des Herrn sind und wir uns auf niemand anderem als dem Herrn verlassen können," sagte der Oberrabbiner weiter.

Möchten Sie mehr Nachrichten aus Israel erhalten?
Klicken Sie hier um den KOSTENLOSEN täglichen Newsletter per Email zu erhalten.

Aktuelle Ausgabe

FERIENWOHNUNG IM HERZEN VON JERUSALEM

Informationen unter:

E-Mail: info@israelheute.com

TEL.: 00972-2-6226880

Werbeanzeige