Verstärkte Integration christlicher Soldaten in Israelischer Armee

Donnerstag, 22. Dezember 2016 |  NAI Redaktion

Verteidigungsminister Avigdor Lieberman hat gestern (Mittwoch) an einem Empfang christlicher Soldaten anlässlich des neuen Jahres teilgenommen. Er lobte die christlichen Soldaten für ihren Dienst in der Armee und versprach, die Integration von Christen in der israelischen Armee weiter zu verstärken.

In seiner Ansprache sagte er unter anderem, dass man, wenn man die Ereignisse im Nahen Osten verfolge, verstehe, dass Israel das einzige Land sei, in dem die Christen sich zugehörig und sicher fühlten. Weiter sagte er: "Wenn ich hier einen Pastor sehe, dessen Sohn in der Golani-Einheit dient, eine christliche Soldatin über ihre Zweifel an einem Dienst in der Armee erzählt und jetzt einen hervorragenden Dienst leistet, wenn ich einen christlichen Offizier höre, wie er Jabotinsky zitiert, diese Armee, wo Soldaten aller Religionen zusammen ihrem Land dienen, mit denselben Rechten und Pflichten, dann ist dies der Staat Israel, wie wir ihn sehen und weiter aufbauen wollen."

Lieberman erwähnte weiter, dass man daran arbeite, für die Christen ein Vorbereitungsprogramm für den Militärdienst aufzubauen. Auch soll eine Gedenkstätte zur Erinnerung an die gefallenen christlichen Soldaten errichtet werden. Der Verteidigungsminister äußerte sich auch zu den Vorfällen, an denen christliche Soldaten von Gegnern des Militärdienstes körperlich angegriffen werden. Man werde in solchen Fällen nicht zur Tagesordnung übergehen, sondern mit aller Härte dagegen vorgehen.

Unsere Soldaten-Winterpäckchen - Verschenken auch Sie eines!

Möchten Sie mehr Nachrichten aus Israel erhalten?
Klicken Sie hier um den KOSTENLOSEN täglichen Newsletter per Email zu erhalten.

Aktuelle Ausgabe

FERIENWOHNUNG IM HERZEN VON JERUSALEM

Informationen unter:

E-Mail: info@israelheute.com

TEL.: 00972-2-6226880

Am meisten gelesen

Trump: “Israel kann sich um sich selbst kümmern”
Mit seiner riesigen amerikanischen...
Dozentin beschimpft Studentin in Uniform
Eine Studentin an der Hebräischen...
"Trump weiß nicht, was er tut"
Zuerst zieht er abrupt amerikanische...