Ausflug endet mit Tragödie - Vater und Sohn stürzen in den Tod

Montag, 12. Dezember 2016 |  NAI Redaktion

Ganz Israel trauerte als Dr. Omri Nir und sein 10 Jahre alter Sohn, die bei einem Ausflug in der Judäischen Wüste auf tragische Weise ums Leben gekommen waren, heute (Montag) beerdigt wurden.

Omri und sein Sohn waren Teil einer Gruppe von weiteren 15 Kindern, die am vergangenen Freitag einen Wanderausflug am Tze’elim Wadi in der Nähe des Toten Meeres gemacht hatten.

Bei einem der Aufstiege verlor der Sohn Ilai das Gleichgewicht und fiel auf seinen Vater und rollte dann weiter auf einen Abgrund zu. Der Vater zögerte keinen Augenblick, griff nach seinem Sohn und umarmte ihn. Dann stürzten beide den Abhang hinunter.

Der Sturz hatte ein tragisches Ende. Der Vater, der seinen Sohn während des Sturzes schützend umarmt hatte, war sofort tot. Sein Sohn wurde lenbensgefährlich verletzt in ein Krankenhaus gebracht.

Doch nur zwei Tage später, am Sonntag, nach intensiven versuchen der Ärzte, das Leben von Ilai zu retten, erlag der 10-jährige Junge seinen Verletzungen.

Heute wurden Vater und Sohn beigesetzt. „Nun werdet Ihr für immer zusammensein“ sagte ein Familienmitglied während der Beisetzung.

Möchten Sie mehr Nachrichten aus Israel erhalten?
Klicken Sie hier um den KOSTENLOSEN täglichen Newsletter per Email zu erhalten.

Aktuelle Ausgabe

FERIENWOHNUNG IM HERZEN VON JERUSALEM

Informationen unter:

E-Mail: info@israelheute.com

TEL.: 00972-2-6226880