Versuchte Messerattacke – Terrorist erschossen

Donnerstag, 8. Dezember 2016 |  NAI Redaktion

Nach einer längeren Zeit der Ruhe ist es heute früh (Donnerstag) zu einer versuchten Messerattacke gekommen. Der Terrorist konnte rechtzeitig erschossen werden.

Der Vorfall ereignete sich am Vormittag an der Tapuach-Kreuzung. Ein Terrorist versuchte, Soldaten, die an einer Bushaltestelle standen, mit einem Messer anzugreifen. Die Soldaten konnten rechtzeitig reagieren und erschossen den Terroristen, bevor er jemanden verletzen konnte.

Medienberichten zufolge handelte es sich bei dem Terroristen um einen 18 Jahre alten Jugendlichen aus der Stadt Kallkilia. Er erreichte die Tapuch-Kreuzung mit dem Bus. Als er aus dem Bus ausstieg und sich in die Richtung von sich dort befindlichen Soldaten bewegte, wurden diese auf ihn aufmerksam. Die Soldaten forderten ihn auf, stehenzubleiben. Daraufhin zog er ein Messer und rannte weiter auf die Soldaten zu. Die Soldaten eröffneten das Feuer und erschossen den Terroristen.

Der Vorsitzende des Landkreises Samaria Yossi Dagan bedankte sich später bei den Soldaten für ihre schnelle Reaktion. "Ein weiterer Anschlag, ein weiterer Morgen. Die Bürger von Samaria sind stark aber sie erwarten von der Regierung eine starke Hand gegen die, die glauben, sie könnten unserer Kinder, unsere Jugend, unsere Menschen ermorden und unseren Alltag stören", sagte er.

Unterdessen gelang es Sicherheitskräften der israelischen Armee bei einer Operation in der vergangenen Nacht in Judäa und Samaria, 15 gesuchte Verdächtige festzunehmen. Sie stehen unter Verdacht, an gewalttätigen Störungen und terroristischen Aktionen beteiligt gewesen zu sein.

Möchten Sie mehr Nachrichten aus Israel erhalten?
Klicken Sie hier um den KOSTENLOSEN täglichen Newsletter per Email zu erhalten.

Aktuelle Ausgabe

FERIENWOHNUNG IM HERZEN VON JERUSALEM

Informationen unter:

E-Mail: info@israelheute.com

TEL.: 00972-2-6226880